zum Shop

Pocophone F1 Testbericht

Testberichte Xiaomi
91.7

Pro

  • Akkumonster
  • sehr gute Preis/Leistung
  • sehr gute Kamera
  • starke Performance dank Snapdragon 845

Contra

  • Kein NFC
  • nur ein Plastikgehäuse
  • etwas klobig

Fazit

Das Pocophone. Selten ist mir ein Fazit schwerer gefallen. Das Pocophone ist in meinen Augen aktuell das Smartphone mit dem besten Preis/Leistungs Verhältnis. Xiaomi bietet ein Smartphone für aktuell unter 300€ an, welches alle Eigenschaften eines Topsmartphones jenseits der 600€ hat. Wer ohne NFC leben kann und kein Metallgehäuse braucht, wird mit dem Pocophone glücklich. Es bietet viel Speicher, eine top Performance und eine sehr gute Kamera. Abstriche müssen beim Gewicht und der Größe gemacht werden. Aufgrund des 4000 mAh Akkus wird das Pocophone schwerer und dicker. Allerdings kommt es dadurch auch auf eine beachtliche Akku Laufzeit. Durch den 3,5mm Klinkenanschluss freut es auch Nutzer normaler Kopfhörer, die keine Lust auf Adapter haben. Alles in allem kann man sagen, Xiaomi hat hier alles richtig gemacht und das Pocophone wird nicht ohne Grund von allen Seiten gelobt.
91.7
Akku - 95
Design & Verarbeitung - 85
Display - 90
Kamera - 90
Konnektivität & Verbindungen - 90
Performance - 100

Xiaomi und Pocophone. Diese zwei Wörter sind in letzter Zeit in aller Munde. Das Pocophone F1 – es gibt wenige die noch nicht davon gehört haben. Wir testen für euch das neue Pocophone F1, den Flagschiff Killer von Xiaomi. Es wird viel Leistung für wenig Geld versprochen. Kann Xiaomi das Versprechen einhalten oder ist das alles nur heiße Luft ? Vorweg können wir sagen, das Pocophone ist nah dran am „perfekten“ Smartphone.

 

Preisvergleich

 


275,- €


zollfrei

Empfehlung

291,- €


zollfrei

339,- €

EU Lager

zollfrei

336,- €


zollfrei

 

 

Design und Verarbeitung

Das Gehäuse des Pocophone F1 besteht komplett aus Kunststoff. Der Kunststoff wirkt aber keinesfalls billig oder schlecht verarbeitet. Es fühlt sich gut an, es knarzt und knirscht nichts. Auch wenn versucht wird, das Smartphone etwas zu verwinden, entstehen keine Geräusche. Die Verarbeitung ist beim Poco F1 auf Xiaomi typisch hohem Niveau. Das Xiaomi hier Kunststoff und kein Metall verwendet ist ganz klar, irgendwo müssen die Kosten niedrig gehalten werden. Das Pocophone F1 wirkt und fühlt sich aber deutlich hochwertiger an wie andere Smartphones mit Kunststoff Gehäuse. Durch die matte Farbe fällt es auf den ersten Blick auch gar nicht auf, dass es komplett aus Kunststoff ist. Auf der linken Seite befindet sich der SIM-Karten-Einschub, welcher entweder mit zwei Nano-SIM-Karten oder einer SIM-Karte und einer Micro-SD-Karte bestückt werden kann. Auf der Oberseite finden wir ein Mikrofon und einen 3,5mm Klinkenanschluss. Endlich wieder ein Topsmartphone mit Klinkenanschluss ! Die auf der rechten Seite verbauten Lautstärketasten, sowie der darunter liegende Power-Button sind einzeln eingelassen und haben einen sehr angenehmen Druckpunkt. Die Tasten haben ganz leichtes Spiel und wackeln minimal, alles im „Toleranzbereich“. Auf der Unterseite wurden der Lautsprecher und das Mikrofon, sowie der USB Type-C-Anschluss platziert. Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich mittig die Dual-Kamera und direkt darunter der Fingerabdrucksensor. Ein nettes Details sind die roten Umrandungen der Kameralinse. Aufgrund der Positionierung des Fingeradrucksensors, kam es bei mir ab und an vor dass ich mit dem Finger auf die Kameralinse gekommen bin. Das Problem hab ich aber auch bei aktuellen Samsung Geräten. Das Poco F1 ist 75mm breit 155mm hoch und 8,8mm dick. Die Dicke ist dem großen 4000mAh Akku geschuldet. Die 182g sind in der Hand spürbar und auch die Dicke macht sich bemerkbar, das Gerät liegt trotzdem noch gut in der Hand. Auch beim Pocophone F1 wird auf Sensor Tasten verzichtet, diese können als On-Screen Tasten eingeblendet werden.

 

 

 

Display

Das Display des Pocophone F1 hat die gleichen Abmessungen wie die des Mi8. Das 6.18 Zoll große IPS Display hat eine Auflösung von 2246 x 1080 Pixel im 18.7:9 Format. Der Unterschied zum Mi8 ist das IPS Panel , im Mi8 wird ein OLED Panel verbaut. Somit hat das Mi8 bei den Farben und den Schwarzwerten die Nase vorn. Auch die Helligkeit des OLED Panels im Mi8 ist höher. Die Helligkeit des IPS Panels im Poco F1 ist aber absolut ausreichend und auch unter Sonneneinstrahlung lässt es sich gut ablesen. Die Schärfe ist durch die hohe Auflösung absolut Top und auch die Farben sind schön. Nicht ganz so kräftig und Kontrastreich wie beim Mi8, wäre das der Fall würde ja auch keiner mehr das Mi8 kaufen :). Die Farbwiedergabe kann in den Einstellungen noch an die persönlichen Vorlieben angepasst werden. Mir persönlich passte die Voreinstellung und ich habe nichts geändert. Der Touch reagiert flott und kann bis zu 10 Finger registrieren. Es wurden immer alle Eingaben erkannt und beim schreiben hab ich mich dank den großen Displays selten vertippt.

 

 

 

Pocophone F1 bei Amazon kaufen

 

Xiaomi Pocophone F1 Dual SIM 128GB 6GB RAM Schwarz SIM Free
1 Bewertungen
Xiaomi Pocophone F1 Dual SIM 128GB 6GB RAM Schwarz SIM Free
  • IPS LCD kapazitiven Touchscreen, 16 Millionen Farben, 6,18 Zoll, 96,2 cm2 (~ 82,2% Bildschirm-zu-Körper-Verhältnis), 1080 x 2246 Pixel, 18,7: 9-Verhältnis (~ 403 ppi Dichte)
  • Android 8.1 (Oreo), Octa-core (4x2.8 GHz Kryo 385 Gold & 4x1.8 GHz Kryo 385 Silver)
  • 128 GB, 6 GB RAM

Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 um 19:49 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

 

Leistung

Im Pocophone F1 wird der aktuelle Topprozessor Qualcomm Snapdragon 845 verbaut. Viel braucht man über diesen Prozessor nicht sagen, er ist der aktuell schnellste am Markt. Das ist auch im Pocophone spürbar. Die Leistung ist über jeden Zweifel erhaben und in jeder Situation ausreichend. Sei es aktuelle Spiele wie PUBG oder Asphalt 7 spielen oder mehrere Apps gleichzeitig öffnen, der Prozessor kommt nicht ins Schwitzen. Dank den üppigen 6GB Arbeitsspeicher ist auch das switchen zwischen den einzelnen Apps super flüssig. Der interne Speicher beträgt 128GB und ist UFS 2.1 Speicher, die Schreib- und Leseraten sind dementsprechend hoch(722 MB/s lesend und 209 MB/s schreibend).Auch für das kommende Android 9 Pie ist das Pocophone somit bestens gerüstet. Die Benchmarks belegen dies auch. 263229 Punkte im Antutu Benchmark sprechen für sich. Die restlichen Benchmark Ergebnisse könnt ihr in den Bildern sehen.

 

 

 

Betriebssystem

Auf dem Pocophone F1 läuft Xiaomis Hauseigene MIUI Oberfläche in der aktuellen Version 10 welche auf Android 8.1 basiert. Die Pocophone Variante ist leicht abgeändert, das fällt vorallem beim App Drawer auf. Ansich finde ich, gehört die MIUI neben purem Android zur besten Oberfläche. Sie hat wenig Bloatware, kann nach belieben angepasst werden und läuft sogar auch schwächeren Geräten flüssig. Für Xiaomi und MIUI spricht auch, dass regelmäßig Updates kommen. Sicherheitspatches sind immer auf sehr aktuellem Stand, in unserem Fall vom Oktober 2018. Aber kommen wir zu dem was an der Pocophone MIUI anders ist, wie bei anderen Xiaomi Geräten. Vorallem im App Drawer sind die Änderungen offensichtlich. Sobald dieser geöffnet ist, ist oben eine Leiste mit Kategorien. Die Leiste sortiert die Apps automatisch in 10 vordefinierte Kategorien. In den Einstellungen kann die Position der Kategorien angepasst werden, es können auch einzelne Kategorien komplett ausgeblendet werden. Eine sehr nützliche Funktion, wie ich finde, so hat man schnell den Überblick. Direkt unter der Kategorie Leiste ist noch ein abgegrenzter Bereich wo die zuletzt bzw. die meistgenutzen Apps angezeigt werden. Im unteren Bereich werden einzelne Farbige Punkte angezeigt, hier werden anhand der App-Farbe die Apps sortiert. Das ist ein nettes Gimmick, wenn auch der Sinn dahinter mir nicht ganz klar ist. Wer aber die Farben seiner Apps kennt, kann somit schnell auf die Apps zugreifen. MIUI 10 kann entweder mit den eingeblendeten Onscreen Tasten benutzt werden oder mit Vollbildgesten. Zum Beispiel: „Schnell von unten nach oben ziehen und man kommt zurück zum Startbildschirm“. Die einzelnen Gesten werden mit kurzen Tutorial Videos erklärt. Die Gestensteuerung funktioniert nach einer gewissen Eingewöhnungsphase wunderbar und geht schnell von der Hand.

 

 

 

Kamera

Die Hauptkamera vom Pocophone F1 besteht aus einem 12 Megapixel Sensor und einem 5 Megapixel Sensor von Sony. Mit einer Blende von f/1.9 und f/2.0. Die 5 Megapixel Kamera dient zur Erfassung der Bildtiefe und den Bokeh-Effekt. Videos kann das Pocofone in 4K aufzeichnen und Zeitlupe mit bis zu 240 fps sind möglich. Die Frontkamera hat einen 20 Megapixel Sensor und eine Blende von f/2.0 und wird zusammen mit dem Infrarotsensor für die Gesichtsentsperrung genutzt. Die Kamera App von MIUI ist sehr übersichtlich und bietet einige praktische Funktionen unter anderem: HDR-Bildverarbeitung, Panoramamodus, Gesichtserkennung, Gruppenselfie, Bokeh-Modus uvm.

Die Kamera des Pocophone ist auch ein Grund der für den Kauf des Smartphones spricht. Die Kamera kommt an viele Top-Smartphones ran. Die Bilder sind gestochen scharf und haben kräftige und satte Farben. Auch wenn das Grün etwas zu satt ist. Verglichen mit meinem Huawei P10 oder auch dem Samsung Galaxy s9 Edge schauen die Bilder super aus. Der Bokeh-Modus funktioniert auch wunderbar und der Rand an dem die Unschärfe beginnt ist sauber abgetrennt. Einzig die Fokussierung der Kamera dauert teilweise zu lang, somit kann es passieren dass Bilder verschwommen sind. Das wurde mit dem MIUI 10 Update etwas besser aber ab und an, vorallem bei schnellen Schnappschüssen sind die Bilder immer noch verschwommen. Hier ist mein Huawei P10 deutlich schneller. Aufnahmen im Dunkeln können sich auch sehen lassen, der Blitz leuchtet gut aus und die Bilder sind gut. Vereinzelt tritt aber Bildrauschen auf. Natürlich machen Smartphones wie das Huawei P20 Pro im Dunkeln bessere Bilder, aber das Pocophone ist deutlich günstiger. Ich konnte allerdings keinen Unterschied zu Bilder mit oder ohne AI Modus erkennen. Die Frontkamera macht mit ihren 20 Megapixeln auch sehr gute Bilder und ist dadurch natürlich für alle Selfie Liebhaber bestens geeignet. Die Videos sind auch gut, allerdings wäre hier eine optische Bildstabilisierung wünschenswert. Was mich sehr überzeugt hat, ist die Soundqualität. Im Beispielvideo standen wir direkt neben einem sehr lauten Lautsprecher und trotzdem wurde der Ton fast verzerrfrei aufgenommen. Davon können sich viele Hersteller eine Scheibe abschneiden.

 

Testvideo

https://photos.app.goo.gl/4a11CY2hZ3v7xEHLA

 

 

 

Konnektivität / Verbindungen / weitere Features

Kommen wir hier zuerst zu den Negativ Punkten des Pocophone. Es ist kein NFC an Bord. Für Leute die Google Pay oder sonstige NFC Funktionen benutzen, ist das Pocophone also nichts. Ansonsten hat das Pocophone F1 alles an Bord was man sich wünschen kann. Es werden alle wichtigen LTE Bänder unterstützt, auch das in Deutschland benötigte LTE Band 20. Der Empfang war durchweg gut, auch in Gebäuden wurde LTE Empfangen. Der Mobilfunk Empfang ist hier deutlich besser als bei meinem P10. Der Wlan Empfang ist auch sehr gut, selbst auf weitere Distanzen zum Router war die Verbindung stabil. WLAN ac mit 5Ghz konnte hier sein volles Potenzial entfalten. Beim Wlan Test bin ich auch einen Durchschnittswert von knapp 400 Mbit/s gekommen. Ein sehr guter Wert. Das GPS unterstützt alle wichtigen Satelliten, darunter auch GLONASS und GALILEO. Bei 25 Satelliten kommt das Pocophone auf eine Genauigkeit von 3m. Das GPS wird schnell gefunden und bleibt stabil. Bluetooth ist in Version 5.0 an Bord. Mir ist aufgefallen, dass Musik über Bluetooth sehr laut gedreht werden kann. In meinem Autoradio fiel mir das besonders auf. Hier war die Lautstärke die von Handy ausging deutlich lauter wie beim Samsung S8 von einem Bekannten. Wenn wir gerade bei Audio sind, das Pocofone kommt mit einer 3,5mm Klinke, somit es es möglich normale Kopfhörer ohne Adapter Firlefanz anzustecken. Face-ID-Unlock funktioniert beim Pocophone dank des Infrarotsensors wunderbar. Selbst in komplett dunklen Räumen wurde das Handy entsperrt. Ein Nachteil bei Face-ID und Xiaomi ist, man muss die Region auf Hongkong umstellen damit es überhaupt aktiviert werden kann.

 

 

 

Akku

Im Pocophone verbaut Xiaomi einen großen 4000 mAh Akku. Dadurch wird das Smartphone zwar etwas dicker und schwerer, dafür wird man mit einer Akku Laufzeit von 2 Tagen belohnt. Selbst bei starker Nutzung bin ich locker 2 Tage klar gekommen bevor es wieder an den Strom musste. Die Akkuleistung beweist auch der Akku Benchmark. Hier kommt das Pocophone F1 auf sensationelle 11:30h. Das ist ein neuer Spitzenwert. Bei mäßiger Benutzung hält das Pocophone auch mal gut 5 Tage durch. Selbst wenn es dann an den Strom muss, geht es dank Quickcharge 4.0 schnell. Leider legt Xiaomi nur ein Quickcharge 3.0 Netzteil bei, mit diesem ist das Smartphone in nur 1:45h wieder voll geladen.

 

 

Lieferumfang

Das Pocophone F1 kommt in einem schwarzen Karton mit gelber Aufschrift. Im Lieferumfang befindet sich ein Quickcharge 3.0 Netzteil, ein USB Typ-C Ladekabel, eine durchsichtige Silikon Hülle, eine Anleitung und ein SIM-Tool. Eine Displayschutzfolie ist weder angebracht noch im Lieferumfang. Meiner Meinung nach, finde ich es besser wenn auf die Hülle verzichtet wird dafür aber eine Schutzfolie aufgetragen wird. Es sind keine Kopfhörer im Lieferumfang, aber dank 3,5mm Klinke können ganz normale Kopfhörer angesteckt werden.

 

 

Preisvergleich

 


275,- €


zollfrei

Empfehlung

291,- €


zollfrei

339,- €

EU Lager

zollfrei

336,- €


zollfrei

 

 

Versand & Zoll

 

Der Versand nach Deutschland ist kostenlos und eure Ängste wegen dem Zoll sollten in diesem Fall unbegründert sein, weil Gearbest die Verzollung für euch vornimmt (Wenn ihr die Versandart „Priority Line: German Express“ bei der Bestellung wählt). Genaueres zum Versand & der Verzollung könnt ihr im Blog von GearBest.com nachlesen.

Somit wird das Paket bis zu eurer Haustür geliefert, ohne dass weitere Kosten anfallen

 


Beitrag teilen



Pro

  • Akkumonster
  • sehr gute Preis/Leistung
  • sehr gute Kamera
  • starke Performance dank Snapdragon 845

Contra

  • Kein NFC
  • nur ein Plastikgehäuse
  • etwas klobig

Fazit

Das Pocophone. Selten ist mir ein Fazit schwerer gefallen. Das Pocophone ist in meinen Augen aktuell das Smartphone mit dem besten Preis/Leistungs Verhältnis. Xiaomi bietet ein Smartphone für aktuell unter 300€ an, welches alle Eigenschaften eines Topsmartphones jenseits der 600€ hat. Wer ohne NFC leben kann und kein Metallgehäuse braucht, wird mit dem Pocophone glücklich. Es bietet viel Speicher, eine top Performance und eine sehr gute Kamera. Abstriche müssen beim Gewicht und der Größe gemacht werden. Aufgrund des 4000 mAh Akkus wird das Pocophone schwerer und dicker. Allerdings kommt es dadurch auch auf eine beachtliche Akku Laufzeit. Durch den 3,5mm Klinkenanschluss freut es auch Nutzer normaler Kopfhörer, die keine Lust auf Adapter haben. Alles in allem kann man sagen, Xiaomi hat hier alles richtig gemacht und das Pocophone wird nicht ohne Grund von allen Seiten gelobt.
91.7
Akku - 95
Design & Verarbeitung - 85
Display - 90
Kamera - 90
Konnektivität & Verbindungen - 90
Performance - 100
Hi, mein Name ist Florian. Ich bin schon von Kind an technikbegeistert. Wenn ich nicht gerade am PC bastel oder einen neuen Quadcopter fliege, teste ich neue Handys und alles möglich an Technikgagdets.