zum Shop

OnePlus 5 Testbericht

Smartphones OnePlus
90

Pro

  • super Design, schlank, tolle Verarbeitung
  • Schneller und zuverlässiger Fingerabdrucksensor
  • Überragende Software
  • Sehr schneller Prozessor, tolle Performance
  • Face-ID

Contra

  • Kamera guter Durchschnitt, aber Probleme bei Low-Light Bedingungen
  • Mono-Lautsprecher

Fazit

Grundsätzlich ist das Op5 ein ganz tolles Smartphone. Es liegt sehr gut in der Hand & es ist super schnell. Die Software ist perfekt auf das Handy zu geschnitten. Face-Unlook funktioniert besser als beim mehr als doppelt so teuren iPhone X. Die Kamera und der Lautsprecher sind gut, aber nicht so gut, wie andere Highend-Smartphones. Leider hat Oneplus noch nicht den Namen wie Samsung oder Huawei. Aber mit dem OP5 und jetzt mit dem OP5t wird sich das hoffentlich bald ändern. Ich freue mich schon jetzt auf das OP6, das in den nächsten Monaten erscheinen wird. Diesmal mit einem Snapdragon 845.
90
Akku - 85
Design & Verarbeitung - 95
Display - 85
Kamera - 85
Konnektivität & Verbindungen - 90
Performance - 100

Schick, schnell mit nahezu perfekter Verarbeitung. So präsentiert der chinesische Hersteller Oneplus sein Smartphone mit dem Namen Oneplus 5. Das OnePlus 5 erinnert ein wenig am Design der Apple IPhones 6-8. Der Flagschiff-Killer hatte eine UVP von unter 500Euro und war damit preislich eine gute Alternative zu Samsungs S7/S8. Mittlerweile ist das OnePlus 5 vom 5T abgelöst worden.

 

Preisvergleich

 

402,- €

 

zollfrei

Empfehlung

459,- €


zollfrei

459,- €

ausverkauft

zollfrei

519,- €

ausverkauft

zollfrei

 

 

Design & Verarbeitung

Mir gefällt das Smartphone. Sowohl das Design als auch die Verarbeitung sind auf einem sehr hohen Niveau. Der Aluunibody mit dem Display gehen sauber ineinander über. Es gibt keine ungleichmäßigen oder großen Spaltmaße. Das Oneplus5 liegt sehr gut in der Hand. Einzig die etwas hervorstehende Kameralinse auf der Rückseite empfinde ich als etwas störend. Leider fehlt die IP-Zertifizierung. Das Oneplus 5 soll zwar gegen Spritzwasser geschützt sein, allerdings ohne Zertifizierung. Einen Tauchtest würde ich damit entsprechend nicht machen.
Der kontraststarke 5,5-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920*1080 Pixel im 16:9 Format, nicht wie die aktuellen 2017/18 Modelle im 18:9 Format. Auch sitzt der Home-Button inklusive Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite unter dem Display. Ich persönlich finde es gut, den Fingerabdrucksensor vorne zu haben, aber das ist Geschmackssache.

 

Display

Das Display ist ausreichend hell, stellt die Farben gut dar und hat einen guten Kontrast. Das 5,5 Zoll AMOLED-Display gefällt mir sehr gut. Auch ein Jelly-Effekt, dass durch ein falsch herum verbautes Display hervorgerufen wird, ist bei dem vorliegenden Handy nicht zu erkennen. (Ergänzung: Den Jelly-Effekt hab ich beim Lesen im Chrom-Browser nun doch festgestellt. Allerdings stört mich das Phänomen nicht und so geht es nicht negativ in meine Bewertung ein).

Das Display hat keine Probleme mit den Blickwinkeln (wie das Google Pixel 2 oder LG v30). Außerdem ist es ausreichend hell, um es auch Outdoor bei Sonnenschein ablesen zu können. Die FullHD Auflösung ist für mich absolut ausreichend. Eine 2K-Darstellung belastet den Akku und stellt für mich keinen Mehrwert dar. Für mich einfach ein gutes aber nicht perfektes Display!

 

Leistung

Obwohl das OnePlus 5 schon einige Monate lang auf dem Markt ist und es schon einen Nachfolger hat (Oneplus 5T) ist es mit dem derzeit schnellsten Prozessor ausgestattet der in Android Handys verbaut wird. Der Snapdragon 835 gepaart mit 6 bzw. 8 GB Arbeitsspeicher führen zu einer hervorragenden Performance. Das Handy rennt einfach. Egal welche App/Anwendung man nutzt, das Handy ist nie überfordert und startet die App sofort und ohne Bedenkzeit. Das schlanke und fast pure Android unterstützt die Geschwindigkeit so, dass man sich fast auf dem Niveau von einem Google Pixel 2 befindet. Auch einen Vergleich mit einem iOS Handy muss das Oneplus 5 nicht fürchten. Zwar hängt es in den Benchmarktest weit hinter den aktuellen Apple-Smartphones. In der täglichen Benutzung reagieren aber das Oneplus 5 und auch das Iphone 8 / X ungefähr auf einem Level.  Das Gerät ist schnell und es tritt kein Lag auf, außerdem gibt es selbst bei intensiver Nutzung kaum Hitzeentwicklung.

Aber wie schon erwähnt sind die Werte eher nebensächlich. Das Handy ist wahnsinnig schnell und ist mit keiner Aufgabe überfordert.

 

 

Kamera

Das Oneplus 5 hat auf der Rückseite zwei Kameras mit 16 bzw. 20 Megapixeln. In vielen Test werden die Qualität der Oneplus 5 Fotos bemängelt. Tatsächlich sind die Low-Light Fotos nicht auf dem Niveau von einem iPhone oder Samsung Galaxy S8. Trotzdem gefällt mir die Kamera. Gerade bei guten oder auch mittleren Lichtverhältnissen macht die Kamera sehr gute Fotos. Der hoher Kontrast und natürliche Farben beschreiben die Fotos. Ganz toll ist das Entsperren des Handys mit „Face-Unlook“. Das geht so dermaßen schnell, da kommt selbst ein iPhone X nicht mit. Ich würde sagen, dass ich eine 99%ige Erkennung hatte. Kein Fingerabdrucksensor (auch nicht die von Huawei) sind nicht so schnell wie das Face-Unlook von Oneplus. Das ist wirklich ein ganz tolles Feature.

Die Videos werden vom OP5 gut stabilisiert. Allerdings fehlen mir hier die Details und auch das Mikro ist eher durchschnittlich. Die Kamera-Software ist simple und bittet wenige aber ausreichende Einstellmöglichkeiten.

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Kamera (Fotos und Videos) gut sind, aber noch Luft nach oben ist. Sowohl im Lowlight-Bereich als auch die Videos könnten besser sein. Für 98% alle Kameraeinsätze ist das Op5 aber gut genug. Schnappschüsse gelingen sehr sehr gut.

 

Betriebssystem

Auf dem Gerät läuft OxygenOS, basierend auf Android 8 (nach einem Update). Das fest pure Android unterstützt die Performance des Handys. Nur wenige nützliche Veränderungen werden in QxygenOS eingebaut. Für mich die beste Handyoberfläche. Es gibt trotzdem sinnige Einstellmöglichkeiten und im Gegensatz zu Samsung/Apple gar keine Bloatware. Einfach vorbildlich.
Auch gibt es regelmäßig Updates, die das System immer auf den neusten Stand hält. Außerdem gibt es eine sehr große Community, die das Handy mit weiterer interessanter Software bedient. Für mich ist die OxygenOS eine der besten Android UIs!

 

Konnektivität / Verbindungen / weitere Features

Das OnePlus 5 hat einen USB Type C Anschluss, leider aber nur in der 2.0 Variante. Das ist aber schon der einzig gravierende Schwachpunkt. Natürlich unterstützt das Handy alle wichtigen Funkbänder, also auch Band 20, das von vielen anderen Chinahandys nicht unterstützt wird. Einen Einschub für eine zweite Sim-Karte ist ebenfalls vorhanden. Der Speicher lässt sich leider nicht per Micro-SD Karte erweitern, was bei 64 bzw. 128 GB Arbeitsspeicher aber zu verschmerzen ist. NFC und ein richtig guten Wlan-Empfang bieten mittlerweile viele Handys. Eine Besonderheit ist aber Bluetooth 5.0, was nur wenige Smartphone bieten. Mit Bluetooth 5.0 ist man nun in der Lage mehrere Geräte mit dem Telefon über Bluetooth zu koppeln. Dazu kommen noch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und eine höhere Reichweite bei niedrigerem Energieverbrauch. Viele 2017/2018er Smartphone verzichten auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss. Oneplus hat diesen weiter verbaut. So lassen sich weiterhin kabelgebundenen Kopfhörer und dazu ein Typ-C Dongel anschließen. Zudem bietet der Kopfhörer-Ausgang eine richtig gute Soundqualität und ist auch ausreichend laut!

Leider gibt es beim Op5 nur einen Lautsprecher. Daher ist also kein Stereo-Sound möglich. Der Lautsprecher ist schön laut und übersteuert erst, wenn er voll aufgedreht wird. Natürlich fehlt der Bass, trotzdem ist der Sound für ein Smartphone ok.

 

Akku

Über den Akku kann man nichts Negatives sagen. Man sollte locker über den Tag kommen. Wenn man kein Hardcore-Zocker ist, können auch mal 2 Tage mit einer Akku-Ladung möglich sein. Überragend ist die Dash-Charge-Funktion. Innerhalb von gut 20 Minuten kann man das Handy von 10% auf 60% laden. Es dauert 90 Minuten, um den Akku von 0% auf 100% aufzuladen. Das ist wirklich eine tolle Funktion und hilft im alltäglichen Smartphone-Leben. Um die Schnellladefunktion nutzen zu können, ist man leider auf das Originalnetzteil und auch das Oneplus-Ladekabel angewiesen. Und bei Verlust des Kabels bzw. des Netzteiles lässt sich Oneplus den Ersatz teuer bezahlen.

Leider gibt es kein Ergebnis vom PCMark Battery Work Test, weil die App am Ende imemr abgestürzt ist.

 

Lieferumfang

Geliefert wird das OP 5 in einer weißen Pappverpackung, die recht wertig aussieht und ein gutes Gefühl vermittelt. Im Lieferumfang enthalten sind: Das OnePlus 5, Dash-Charger, Dash-Ladekabel und dazu noch Anleitung inkl. Simkart-Tool.

 

Preisvergleich

 

402,- €

 

zollfrei

Empfehlung

459,- €


zollfrei

459,- €

ausverkauft

zollfrei

519,- €

ausverkauft

zollfrei

 

 

Versand & Zoll

Der Versand nach Deutschland ist kostenlos und eure Ängste wegen dem Zoll sollten in diesem Fall unbegründert sein, weil Gearbest die Verzollung für euch vornimmt (Wenn ihr die Versandart „Priority Line: German Express“ bei der Bestellung wählt). Genaueres zum Versand & der Verzollung könnt ihr im Blog von GearBest.com nachlesen.

Somit wird das Paket bis zu eurer Haustür geliefert, ohne dass weitere Kosten anfallen ?

 


Beitrag teilen



Pro

  • super Design, schlank, tolle Verarbeitung
  • Schneller und zuverlässiger Fingerabdrucksensor
  • Überragende Software
  • Sehr schneller Prozessor, tolle Performance
  • Face-ID

Contra

  • Kamera guter Durchschnitt, aber Probleme bei Low-Light Bedingungen
  • Mono-Lautsprecher

Fazit

Grundsätzlich ist das Op5 ein ganz tolles Smartphone. Es liegt sehr gut in der Hand & es ist super schnell. Die Software ist perfekt auf das Handy zu geschnitten. Face-Unlook funktioniert besser als beim mehr als doppelt so teuren iPhone X. Die Kamera und der Lautsprecher sind gut, aber nicht so gut, wie andere Highend-Smartphones. Leider hat Oneplus noch nicht den Namen wie Samsung oder Huawei. Aber mit dem OP5 und jetzt mit dem OP5t wird sich das hoffentlich bald ändern. Ich freue mich schon jetzt auf das OP6, das in den nächsten Monaten erscheinen wird. Diesmal mit einem Snapdragon 845.
90
Akku - 85
Design & Verarbeitung - 95
Display - 85
Kamera - 85
Konnektivität & Verbindungen - 90
Performance - 100
Tobias Hartmann
Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung berichte ich euch über Smartphones, Tablets & Notebooks aus China, versuche euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen und schreibe Anleitungen um euch zu helfen.