zum Shop

MAZE Alpha Testbericht

Smartphones MAZE
82.5

Pro

  • Tolles 6 Zoll Display
  • Hochwertiges edles Design
  • Akkulaufzeit
  • Ausreichend Performance
  • Guter Fingerabdrucksensor
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Lautsprecher
  • Gewicht

Fazit

Maze hat mit dem Alpha ein wirklich gelungenes Smartphone auf den Markt gebracht. Das Display und Akkulaufzeit sind absolut überzeugend. Das FHD LCD Panel liefert scharfe und farbreiche Bilder. Das Design ist schlicht, edel und gut verarbeitet. Auch die Konnektivität des Maze Alpha ist absolut löblich. Der Helio P25 Prozessor meistert, seine Aufgaben fix und zuverlässig. Bei einem Preis von aktuell ca. 150,- € ist das Maze Alpha ein absoluter Geheimtipp. Wer auf der Suche nach einem günstigen Phablet ist, wird mit diesem Gerät voll und ganz bedient. Abstriche muss man beim Lautsprecher und beim Gewicht machen. Mit 227gr ist das Maze Alpha nicht gerade ein Leichtgewicht.
82.5
Akku - 85
Design & Verarbeitung - 85
Display - 95
Kamera - 70
Konnektivität & Verbindungen - 80
Performance - 80

Das in Shenzhen ansässige Unternehmen Maze ist eins von mehreren der chinesischen Technologieunternehmen, die in den letzten Jahren aus dem Nichts entstanden sind. Maze versucht mit dem „Tri Bezel Less Preis-Leistungs-Wunder“ Maze Alpha, welches sich optisch stark am Xiaomi Mi Mix orientiert, auf sich Aufmerksam zu machen. Ob und wie gut es MAZE gelungen ist, werden wir Euch in unseren Test ausführlich schildern.

 

Preisvergleich

 

124,- €

 

zollfrei

Empfehlung

141,- €


zollfrei

169,- €


zollfrei

147,- €


zollfrei

 

 

Design und Verarbeitung

Das Maze Alpha selbst besteht aus einem schwarzmatten Chassis, welches sich an den Seiten leicht nach außen wölbt. Die Abmessungen sind 160 × 82 × 8 Millimeter. Auf der Unter- und Oberseite des Rahmens befinden sich jeweils zwei kaum sichtbare Kunststoffstreben, die wahrscheinlich zur Verbesserung des Empfangs dienen. Die Front ist mit dem kratzfesten Gorilla Glass 4 bedeckt, welches sich wirklich als kratzfest herausstellte. Auf der Rückseite mittig unten befindet sich in Silber ein „Maze„ Schriftzug. Oben links ist die Dual Kamera platziert, die ca. 1 mm vom Gehäuse übersteht. Das Glas verfügt über einen kaum spürbaren 2.5D Rand. Das Maze Alpha wirkt trotz der doppelseitigen Verglasung recht Solide. Die Verarbeitung ist dem Hersteller Maze vollkommen gelungen. Das Gerät macht durch sein Design und der soliden Bauweise einen sehr hochwertigen Eindruck. Lautstärkewippe und Powerbutton befinden auf der rechten Seite des Telefons. Beide mit einem gutem Druckpunkt und sitzen stabil in Ihren Ausfräsungen. Es wirkt so, als würde das Maze Alpha aus einem Guss bestehen. Keine Spalten oder freie Zwischenräume. Auf der linken Seite befindet sich der hybrid SIM-Karten Slot für zwei SIM- oder eine SIM- und eine microSD-Karte.

Die Hörmuschel und die Sensoren finden am oberen und sehr schlanken Displayrand vom Maze Alpha Platz. Eine Status LED ist am Maze Alpha leider nicht verbaut. Die 3,5 mm klinken Buchse befindet sich oben auf der linken Seite vom Alpha. Der Lautsprecher ist hingegen gemeinsam mit dem USB typ-C 2.0 Ladebuchse auf der Unterseite des Smartphones angebracht. Ein Sprachmikrofon ist unten links hinter einem Gitter und rechts der Lautsprecher.
Das Alpha liegt trotz der Größe und dem Gewicht von 227 Gramm recht gut in der Hand, allerdings bei trockenen Händen ist es doch eher etwas rutschig.

 

Display

Das 6 Zoll große Display besitzt eine FullHD-Auflösung von 1920*1080 Pixel und eine Pixeldichte von „nur“ 366 Pixel pro Zoll. Das Bild ist in der Praxis nicht körniger und bei genauem Hinsehen findet man auch keine einzelnen Pixel. Die Farbwiedergabe ist weitestgehend akkurat und der Kontrast für ein IPS Panel ausreichend. Bei maximaler Helligkeit ist die Lesbarkeit im Freien kein Problem. Das Display füllt mit 83% (Screen to Body Ratio) die Front vom Maze.

Zwar sind die Displayränder links, rechts und oben angenehm schlank, aber dafür ist die Unterseite des Displays mit 2,2 cm recht hoch. Was aber in manchen Situationen recht praktisch für die Handhabung ist und als griff Fläche genutzt werden kann. Der kapazitive Home-Button fungiert nicht nur als Home Button, sondern bei kurzem Berühren auch als Zurück-Taste. Bei längerem drücken schließt man die jeweilige Anwendung bzw. die App. Alternativ kann man sich auch On-Screen Tasten auf dem Display anzeigen lassen.
Der Umgebungslichtsensor (Helligkeitssensor), welcher sich kaum sichtbar links neben der Hörmuschel befindet, reagiert langsam.

 

Leistung

Im Inneren des Maze Alpha werkelt ein Mediatek MT6757, besser bekannt als Helio P25 Octa Core ARM-SoC (System-on-a-Chip). Dieser taktet mit 2,39GHz und im Antutu Benchmark erreichten wir einen ordentlichen Wert von 65114 Punkten. Das ist ungefähr auf dem Niveau vom iPhone 6. Etwas interessanter als eine Punktzahl ist die Alltagsperformance und auch hier hat uns das Maze Alpha überzeugen können. Das Phablet läuft den ganzen Tag über immer flüssig, ohne Aussetzer, Hänger oder Soft Reboots (Neustarts).
Performance / Grafik aufwendige Spiele wie Asphalt Xtreme, Real Racing 3 und Brothers in Arms 3 meistert die Mali T880/900MHz GPU recht ordentlich, wenn auch nicht ganz flüssig. Während starken Performance Belastungen wird das Gerät auf der Rückseite maximal handwarm.

Die 4GB LPDDR4X RAM eignen sich besten für Multitasking User. Der 64GB große interne Speicher erreicht eine Lesegeschwindigkeit von 125MB/s und schreibend 206MB/s. Das sind sehr gute Werte für ein Low Budget Smartphone! Der interne Speicher von 64 GB kann optional durch eine Micro-SD Karte bis zu 256 GB erweitert werden. Wobei man dann auf den zweiten Sim-Karten Slot verzichten muss.

 

Betriebssystem

Das Maze Alpha wird mit Stock Android 7.0 Nougat mit dem Google Sicherheitspatch vom 5. August 2017 ausgeliefert. MAZE liefert regemäßig Updates mit Bug Fixes über OTA (Over The Air) aus. Der letzte Sicherheitspatch von Google ist vom 5. Januar 2018. Somit ist man hier im Vergleich zu anderen Herstellern sehr aktuell.
Am System wurden keine größeren Änderungen vom Hersteller Maze durchgeführt. Nur ein angepasster Launcher ohne APP-Drawer ist installiert. Das System ist sauber und frei von Schrott- oder Spam-Apps. In den Einstellungen sind jedoch einige Features wie Gestensteuerung und ein Einhand-Mode implementiert, welcher das Bild etwas kleiner skaliert um die Bedienung mit einer Hand zu vereinfachen.

 

 

Kamera

Anfänglich konnte die Qualität der verbauten 13MP Samsung S5K3L8 (f/2.2) + 5MP GalaxyCore GC5025 Dual Kamera gar nicht überzeugen. Die Bilder waren sehr grobkörnig und extrem verschwommen. Durch drei OTA Updates die MAZE in letzten Monate veröffentlicht hat, hat sich die Kamera Qualität deutlich verbessert. Die Bilder sind nicht mehr grobkörnig und besser belichtet.

Für ein Low-Budget Gerät schießt das Maze Alpha doch recht gute Bilder. Diese sind im Detail zwar nicht perfekt, brauchbares Bildmaterial gelingt einem damit aber schon.
Bei schlechten Lichtverhältnissen erzielt die f/2.2-Blende deutlich schlechtere Bilder mit starkem Bildrauschen. Ein Bokeh Modus ist möglich, doch überzeugen konnte uns der Bokeh Modus in der Praxis nicht wirklich. Verdeckt man im Bokeh Mode eine Linse mit dem Finger, so wird  direkt ein Warnhinweis angezeigt.
Nah- und Makroaufnahmen meistern die Kamerasensoren tadellos .Die Front Kamera liefert für Selfies mittelmäßige Bilder. Gemessen am Preis des Maze Alpha, zeichnet es bei ordentlichen Lichtverhältnissen ansehliche Videos mit einer Auflösung von 1080p auf. Die Qualität von aktuellen High-End-Geräten wird aber nicht erreicht.

 

Konnektivität / Verbindungen / weitere Features

Das Maze Alpha bietet eine ordentliche stabile Empfangsleistung. Selbst wo Marken Geräte wie ein Samsung Galaxy S6 oder das Galaxy S8 kaum eine 4G Verbindung zu Stande bringen, schafft das Maze Alpha durchgehend fast volle Empfangsleistung und sichert damit eine stabile Konnektivität im Mobilfunknetz. Der WLAN Durchsatz liegt beim Maze bei einem Durchschnittswert von 37,3 Mbit/s. Verbindungsabbrüche der WLAN-Verbindung konnten wir während der Testzeit nicht feststellen.

Das verbaute GPS hat eine hervorragende Signalstärke navigiert dank des Integrierten E-Kompass auch zu Fuß absolut genau.Die GPS Aufzeichnung ist äußerst Präzise es gab beim Test keine Abweichungen von der Route, obwohl das Maze Alpha sich in der Hosentasche befand. Ein Stabiler GPS Connect kommt in eins bis Zwei Sekunden zustande.

Leider ist am Maze Alpha kein NFC vorhanden, dafür aber Mediateks Hotknot Technologie die von der Funktion her NFC ähnelt, aber nicht mit NFC kompatibel ist.

 

Akku

Sehr lobenswert ist der fest verbaute Akku mit 4000mAh, mit welchem man bei einer normalen Verwendung mit nicht allzu vielen Anwendungen auf locker 1,5 Tage Laufzeit kommt.
Eine Schnellladefunktion wird standardmäßig vom Maze Alpha unterstützt, sodass es relativ schnell aufgeladen werden kann. Bei einer Akkukapazität von 4000mAh geht dies jedoch nicht so schnell, wie man es sich doch im Alltag meist wünscht. So dauerte das Aufladen des Akkus von 1% auf 100% ca. 2 Stunden.

 

Audio

Leider klingt der unten rechts am Maze Alpha verbaute Lautsprecher etwas blechern. So konnten wir die Multimedia Wiedergabe nur bedingt genießen. Von der Lautstärke her ist es vollkommen in Ordnung. Das Klingeln des Handys wird auch in einer lauten Umgebung gut wahrgenommen und ist nicht zu überhören. Die Ton-Ausgabe über die 3,5 mm Klinkenbuchse ist vollkommen in Ordnung die Soundqualität ist nicht beeinträchtigt oder verzerrt. Auch die Sprachqualität der Hörmuschen ist eher leicht blechern, aber trotzdem sind Gesprächspartner deutlich und verständlich zu hören.

 

Lieferumfang

Im Lieferumfang befindet sich an erster Position das Maze Alpha. Darunter finden wir einen Umschlag an dem die SIM Nadel befestigt ist. Im Umschlag selbst befinden sich zwei Schutzfolien aus gehärtetem Glas, aber leider nur für das Front Panel. Zudem befindet sich ein Quick Start Guide und eine Garantie Karte im Umschlag. Unter dem Umschlag liegt USB Typ-C 2.0 Kabel und ein Netzteil, welches Quick Charge 3.0 fähig ist. Leider liefert der Hersteller keine TPU Schutzhülle mit. Diese würden wir sehr begrüßen, da das Gerät bei trockenen Händen etwas rutscht bzw. aus der Hand gleiten kann.

 

Wo kann ich das MAZE Alpha kaufen?

In Deutschland wird das MAZE Alpha leider nicht angeboten, aber es kann problemlos über GearBest aus China bestellt werden. Hier gehts zum Angebot

Meine Erfahrungen mit GearBest und dem Import aus China könnt ihr in meinem Blog Artikel nachlesen | Meine Erfahrungen mit GearBest und dem Import aus China

 

Versand & Zoll

Der Versand nach Deutschland ist kostenlos und eure Ängste wegen dem Zoll sollten in diesem Fall unbegründert sein, weil Gearbest die Verzollung für euch vornimmt (Wenn ihr die Versandart „Priority Line: German Express“ bei der Bestellung wählt). Genaueres zum Versand & der Verzollung könnt ihr im Blog von GearBest.com nachlesen.

Somit wird das Paket bis zu eurer Haustür geliefert, ohne dass weitere Kosten anfallen ?

 


Beitrag teilen



Pro

  • Tolles 6 Zoll Display
  • Hochwertiges edles Design
  • Akkulaufzeit
  • Ausreichend Performance
  • Guter Fingerabdrucksensor
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Lautsprecher
  • Gewicht

Fazit

Maze hat mit dem Alpha ein wirklich gelungenes Smartphone auf den Markt gebracht. Das Display und Akkulaufzeit sind absolut überzeugend. Das FHD LCD Panel liefert scharfe und farbreiche Bilder. Das Design ist schlicht, edel und gut verarbeitet. Auch die Konnektivität des Maze Alpha ist absolut löblich. Der Helio P25 Prozessor meistert, seine Aufgaben fix und zuverlässig. Bei einem Preis von aktuell ca. 150,- € ist das Maze Alpha ein absoluter Geheimtipp. Wer auf der Suche nach einem günstigen Phablet ist, wird mit diesem Gerät voll und ganz bedient. Abstriche muss man beim Lautsprecher und beim Gewicht machen. Mit 227gr ist das Maze Alpha nicht gerade ein Leichtgewicht.
82.5
Akku - 85
Design & Verarbeitung - 85
Display - 95
Kamera - 70
Konnektivität & Verbindungen - 80
Performance - 80
Tobias Hartmann
Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung berichte ich euch über Smartphones, Tablets & Notebooks aus China, versuche euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen und schreibe Anleitungen um euch zu helfen.