zum Shop

Infinix Zero 5 Testbericht

Smartphones Infinix
84.2

Pro

  • 2 Sim Karten (nur Micro SIM)
  • zusätzlicher SD Karten Slot
  • 3.5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer
  • Face Unlock
  • gute Verarbeitung
  • extrem gute Akkulaufzeit

Contra

  • Größe / Gewicht
  • Frontkamera zu verwaschen (typischer Beautymodus Effekt)
  • Position des Powerbuttons

Fazit

Das Infinix Zero 5 ist ein beeindruckendes China Smartphone, das mit High End Funktionen wie Split Screen, Fingerabdrucksensor, Face Unlock glänzt und das Gerät zu einem guten täglichen Begleiter machen, der aber schwer mit einer Hand zu bedienen ist. Ein gut verarbeitetes Full-Body-Aluminium Gehäuse, mit strahlendem Full HD IPS Display, einer wirklich anständigen Kamera mit leichten schwächen und einem gutem Mono Lautsprecher. Zudem ist die Akkulaufzeit des Zero 5 extrem gut!Betrachtet man den günstigen Preis von ca. 200 € fällt es schwer alternativen zu finden die mit den technischen Daten und der Verarbeitung des Zero 5 mithalten können, schaut man aber auf die etwas älteren Flagschiffe könnte man es z.B. mit einem Galaxy S7 Edge oder einem Oneplus 3 vergleichen. Im Großen und Ganzen kann man das Gerät bei einem Preis von rund 200 € nicht schlecht reden. Mit der Größe muss man aber klar kommen, bzw. wenn man so ein großes Display sucht, dann kann man bei dem Gerät und bei dem Preis keinen Fehler machen.
84.2
Akku - 100
Design & Verarbeitung - 85
Display - 80
Kamera - 85
Konnektivität & Verbindungen - 80
Performance - 75

Ein beeindruckendes Gerät, für kleines Geld, mit Features die man hierzulande nur von den Großen Herstellern kennt. Schickes Phablet welches gut verarbeitet und Edel, jedoch sehr groß und klobig ist.

Testbericht von Domenico

 

Design und Verarbeitung

Aluminium Gehäuse welches aus einem Guß wirkt und am Rahmen etwas an die Oneplus 5 Geräte erinnert. Solide Verarbeitung, man kann nichts beanstanden, auch die Spaltmaße sind optimal. Es gibt ausserdem keinen Kamerabuckel und das Gerät wirkt hinten sogar sehr ansprechend, der Kamerabereich wird durch eine Art Carbonoptik hervorgehoben. Kollegen die das Geräte gesehen haben waren vom Design beeindruckt…“wow das sieht ja fast wie ein iPhone aus, sogar mit DUAL Kamera…cool“.

Die Größe ähnelt einem iPhone 7 Plus. Durch das Aluminiumgehäuse, ist das Gerät auch ziemlich rutschig in der Hand und sollte lieber mit 2 Händen bedient werden. Die Größe wird mit einer sehr guten Akkuleistung ausgeglichen.

 

Display

Die Darstellung der Inhalte geht absolut in Ordnung. Es ist kein extrem Farbenfrohes Display wie bei Samsung Geräten, jedoch hat es eine natürliche Farbwiedergabe und die schärfe ist mehr als ausreichend. Die Ausleuchtung des Displays ist auch sehr gleichmäßig und ich habe nichts zu bemängeln. Ein solides Standarddisplay, wenn man das so beschreiben kann.

 

Leistung

Es ist kein TOP Flagschiff, aber es ist schnell genug um mit den High Endgeräten aus 2016/17 mithalten zu können. Ein kleiner Abriss zu den technischen Daten: Mediatek Helio P25 MT6757CD Octacore Prozessor mit 6 GB Ram. Power steckt da meines erachtens genug drin.

Was die Performance angeht, kann ich von einer soliden Leistung berichten. Sporadisch lädt der Launcher neu, wenn man man sich in Apps befindet und auf die Hometaste drückt.
Beim switchen zwischen den Apps ist eine leicht ruckelige Animation wahrzunehmen, jedoch ist das Gerät ausreichend schnell für normale Benutzer und kann was die Performance angeht mit einem Galaxy S7 verglichen werden.

 

Betriebssystem

Der Standard Launcher macht einen sehr guten Eindruck, dabei handelt es sich um den XOS Launcher der dem EMUI Launcher von Huawei sehr ähnelt. Ein schönes extra Feature ist die Möglichkeit zwischen den Ordnern mit einem Wisch nach links und rechts zu navigieren, das bedeutet man öffnet einen Ordner den man auf dem Homescreen angelegt hat um Apps zu Gruppieren die sich z.B. rund um „Tools“ drehen und kann dann mit den genannten Wischgesten einfach zu den weiteren angelegten Ordner navigieren.
In den Ordnern selbst kann man ganz einfach durch einen Klick auf den „Sortierbutton“ die Apps alphabetisch sortieren oder durch einen weiteren Klick die eigene Sortierung wiederherstellen.

Es gibt keine Möglichkeit die Navigation Bar per Wisch nach unten an einer beliebigen Stelle des Homescreens aufzurufen, dafür ist aber eine Einhandbedienung integriert (diese kann über das Kontrollzentrum bzw. die Statusleiste von Android aktiviert werden). Ein anderer Launcher (z.B. der Nova Launcher) bietet natürlich die Möglichkeit wie auf jedem Android Gerät solche Gesten zu aktivieren.

 

Kamera

Die Kamera macht gute Bilder, die Qualität auf dem Smartphone Display ist sehr gut und die Funktionen wie Bokeh Modus für die Rück- und Frontkamera sind nette Spielereien. Der Bokeh Modus ist ziemlich gut, auch wenn er nicht 100 % Akkurat arbeitet…dieser kann aber mit den High End Geräten die allseits bekannt sind mithalten.

Zur Hauptkamera

Sogar ein Pro Modus ist vorhanden, bei dem man sich als Kenner etwas austoben kann. Die Bilder wirken auf den ersten Blick wirklich gut, wenn man heranzoomt verlieren diese jedoch etwas an schärfe und wirken leicht verwaschen (erinnert ein wenig an das Oneplus 5). In hellem Licht macht das Gerät aber wirklich beeindruckende Fotos, man sollte nur ruhige Hände haben, denn sonst verwackeln die Bilder etwas. Bei Dämmerung merkt man ein starkes Bildrauschen, desto dunkler es wird, desto stärker wird dieses Rauschen sichtbar.

 

Frontkamera

Die Frontkamera macht anständige Bilder und hat auch einen Beautymodus den man in 10 Stufen verstellen kann. Die Farben werden bei Bildern mit der Frontkamera nicht so stark dargestellt wie bei der rückseitigen Kamera. Die Bilder wirken durch den Beautymodus oft etwas „verwaschen“ (kennt man auch von Huawei).
Ein Selfie Flash ist ebenfalls vorhanden, dafür wird eine eingebaute LED verwendet (kein Bildschirm Flash).

 

Konnektivität / Verbindungen / weitere Features

Der Empfang ist etwas enttäuschend, sowohl beim WLAN als auch beim Mobilfunkempfang kommt das Gerät nicht an ein iPhone 7 oder Huawei P20, Galaxy S8 etc. ran.
Ich hatte während der Auto fahrt beim telefonieren oft Verbindungsabbrüche, wenn der Empfang schlechter wurde. Bluetooth funktionierte jedenfalls auf Anhieb und ohne Probleme. Ich habe das Gerät mit einer Telekom Sim getestet, LTE wurde problemlos unterstützt und die Geschwindigkeit ist nicht zu beanstanden.

 

Entsperrmethoden

Das Gerät bietet neben der Möglichkeit es über einen sehr gut funktionierenden Fingerabdruckscanner zu entsperren, auch die Möglichkeit Face Unlock zu nutzen.

Face Unlock funktioniert tatsächlich sehr gut und bietet sogar noch die Möglichkeit im Dunkeln durch eine per Softbutton aktivierbare LED die Gesichtserkennung zu ermöglichen (die LED leuchtet kurz auf, das Gesicht wird erkannt und das Gerät ist entsperrt).Sehr beeindruckend -> sogar mit Sonnenbrille wurde ich erkannt (sehr sicher, wird das Feature allerdings nicht sein, aber praktisch). Leider gibt es keine Möglichkeit den Fingerabdrucksensor für Gesten zu verwenden, aber dieser reagiert sehr schnell und zuverlässig.

Sound

Der Lautsprecher ist sehr laut, der Klang ist ok. Die Höhen überragen hier deutlich. YouTube Videos schauen und den Freunden mal ein Video zeigen, scheitert bei dem Gerät definitiv nicht an der Lautstärke. Musik hören kann man damit natürlich auch, die Qualität der Soundausgabe ist aber sehr höhenlastig.

 

Akku

Der Akku kann nur positiv hervorgehoben werden, ich habe den Akku an einem Tag NICHT leer bekommen. Trotz YouTube Videos, Whatsapp und sogar einem Akkustresstest den ich nach 3 Stunden unterbrochen habe weil das Gerät auf voller Helligkeit gerade mal 20 % verloren hat (ein Galaxy S8 wäre da glaube ich schon ausgegangen). Ich hatte bei dem Gerät wirklich nie Angst davor den Tag zu überstehen, außerdem verbraucht es im Standby Modus sehr sehr wenig (im Gegenteil zu den bekannten Galaxy Flagschiffen). Das Gerät besitzt sogar eine Schnellladefunktion, diese lässt sich daran erkennen, dass beim anschließen 2 Blitze neben dem Akkusymbol angezeigt werden. Die Geschwindigkeit ist vergleichbar mit den Qualcomm Quickcharge 2.0 Geräten oder z.B. einem Galaxy S8 mit Schnellladefunktion..

Wireless Charging ist nicht vorhanden (Aluminium Gehäuse).

 

Lieferumfang

  • Headset
  • Ladegerät und Kabel (Quickcharge)
  • Adapater von micro USB auf USB C
  • Diverser Papierkram 🙂
  • Sim Tool

Das im Lieferumfang beigelegte Cover erfüllt seinen Zweck, sitzt aber vor allem im oberen Bereich etwas locker, dies liegt wohl an der großen Aussparung für den Bereich der Kameras. Auf dem Display befindet sich von Werk aus eine Schutzfolie.

 

Versand & Zoll

Der Versand nach Deutschland ist kostenlos und eure Ängste wegen dem Zoll sollten in diesem Fall unbegründert sein, weil Gearbest die Verzollung für euch vornimmt (Wenn ihr die Versandart „Priority Line: German Express“ bei der Bestellung wählt). Genaueres zum Versand & der Verzollung könnt ihr im Blog von GearBest.com nachlesen.

Somit wird das Paket bis zu eurer Haustür geliefert, ohne dass weitere Kosten anfallen.


Beitrag teilen



Pro

  • 2 Sim Karten (nur Micro SIM)
  • zusätzlicher SD Karten Slot
  • 3.5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer
  • Face Unlock
  • gute Verarbeitung
  • extrem gute Akkulaufzeit

Contra

  • Größe / Gewicht
  • Frontkamera zu verwaschen (typischer Beautymodus Effekt)
  • Position des Powerbuttons

Fazit

Das Infinix Zero 5 ist ein beeindruckendes China Smartphone, das mit High End Funktionen wie Split Screen, Fingerabdrucksensor, Face Unlock glänzt und das Gerät zu einem guten täglichen Begleiter machen, der aber schwer mit einer Hand zu bedienen ist. Ein gut verarbeitetes Full-Body-Aluminium Gehäuse, mit strahlendem Full HD IPS Display, einer wirklich anständigen Kamera mit leichten schwächen und einem gutem Mono Lautsprecher. Zudem ist die Akkulaufzeit des Zero 5 extrem gut!Betrachtet man den günstigen Preis von ca. 200 € fällt es schwer alternativen zu finden die mit den technischen Daten und der Verarbeitung des Zero 5 mithalten können, schaut man aber auf die etwas älteren Flagschiffe könnte man es z.B. mit einem Galaxy S7 Edge oder einem Oneplus 3 vergleichen. Im Großen und Ganzen kann man das Gerät bei einem Preis von rund 200 € nicht schlecht reden. Mit der Größe muss man aber klar kommen, bzw. wenn man so ein großes Display sucht, dann kann man bei dem Gerät und bei dem Preis keinen Fehler machen.
84.2
Akku - 100
Design & Verarbeitung - 85
Display - 80
Kamera - 85
Konnektivität & Verbindungen - 80
Performance - 75
Tobias Hartmann
Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung berichte ich euch über Smartphones, Tablets & Notebooks aus China, versuche euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen und schreibe Anleitungen um euch zu helfen.