Technologie und Start-ups: Das macht nordische Unternehmen so interessant

IT Allgemein

Im Hightech-Sektor sind es besonders amerikanische und asiatische Firmen, die die Schlagzeilen dominieren. Geräte von Microsoft oder Apple aus den USA, Samsung aus Südkorea oder Xiaomi und Huawei aus China gehören wohl mit zu den am häufigsten benutzten Produkten in den Haushalten von Verbrauchern. Dabei wird der Erfolg der Hightech-Branche nicht nur von diesen Unternehmen getragen. Es gibt nämlich eine Erfolgsgeschichte von Konzernen aus nordischen Ländern, die wichtige Pionierarbeit im Bereich der Hightech geleistet haben.

Das berühmteste aller skandinavischen Tech-Unternehmen ist sicherlich Nokia. Vor der Einführung der Smartphones in den 1990ern bis 2011 galt der finnische Konzern lange Zeit als Nonplusultra aller Handyhersteller. Nur Samsung und Motorola waren damals in der Lage mit Nokia ansatzweise mithalten zu können. Die Qualität der Nokiahandys war dabei so gut, dass sogar Witze über die Unzerstörbarkeit der Nokia-Phones in Umlauf kamen. Den Anschluss verlor der finnische Konzern dann beim Smartphone-Rennen, wo Samsung sich klar absetzen konnte. Obwohl Nokia sich nie wirklich erholen konnte, gab der Konzern nicht auf. So gibt es heutzutage einige solide Produkte, wie das Nokia 8, welches noch immer zu den Highend-Geräten zählt, im Vergleich mit anderen Konkurrenten jedoch günstiger ist, wie man hier nachlesen kann. Weniger erfolgreich aber dennoch solide waren auch die beiden Einstiegshandys Nokia 5 und Nokia 6. Einzig das günstige Nokia 3 wird in den meisten Testberichten abgeraten.

 

Obwohl Finnland aufgrund von Nokia einiges an Berühmtheit erlangt hatte, ist es Schweden, welches heutzutage ein Schwergewicht in der Technologiebranche darstellt. Dort findet sich als berühmtestes Beispiel des Telekommunikationssektors sicherlich Ericsson. Das Unternehmen ist in über 180 Ländern aktiv und beliefert Kunden mit mobilen und breitbandigen Internetverbindungen. Zu diesen Kunden zählen die zehn größten Mobilnetzbetreiber der Welt, weshalb 40 Prozent der gesamten mobilen Kommunikation über Ericsson-Netze stattfinden. Doch Schweden überrascht auch in anderen Bereichen. So finden sich in Stockholm Unternehmen wie Spotify, Klarna oder King wieder. Der Erfolg von Spotify führte sogar zum Börsengang des Unternehmens, über den man sich hier informieren kann. Die Erfolge schwedischer Unternehmen spiegeln sich allerdings besonders im Start-up-Sektor wieder. So entwickelt Karma eine App, bei der die Verschwendung von Lebensmitteln reduziert werden kann, indem Überschüsse koordiniert gesammelt anstatt weggeschmissen werden. Aber auch rauchfreier Tabak, der dennoch nicht zum gewöhnlichen Kautabak zählt, gehört mit zu kreativen schwedischen Innovationen, wie man auf dieser Webseite sehen kann. Interessant ist auch die Idee von Byon8 ein digitales Gesundheitssystem zu entwickeln, bei der eine App Fragen mit Hilfe einer KI stellt, um eine Erstdiagnose zu tätigen und somit den Ärzten wertvolle Zeit zu ersparen.

 

Es zeigt sich also ganz eindeutig, dass man schwedische Produkte im Auge behalten sollte. Neben dem Silicon Valley und dem Silicon Wadi vertritt Stockholm die EU als wichtigster Geburtsort und Standort für Start-ups und Innovation. Das wirkt sich jedoch auch inspirierend auf andere nordische Staaten wie Dänemark oder Norwegen aus, wo die Anzahl der Start-ups stetig gewachsen ist. Es handelt sich also praktisch um einen Dominoeffekt. Es gibt sogar eine Verhältniszahl, die den Innovationserfolg gut zusammenfasst. Für jedes nordische Unternehmen, das es schafft, die 10 Millionen US-Dollar-Marke zu durchbrechen werden drei neue Unternehmen geboren. Spannend bleibt aber die Frage, ob man in der Zukunft noch mit einem schwedischen Smartphonehersteller rechnen kann. Ansonsten wird Nokia die Skandinavier weiterhin alleine vertreten müssen.


Weitere Artikel





Beitrag teilen



Tobias Hartmann
Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung berichte ich euch über Smartphones, Tablets & Notebooks aus China, versuche euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen und schreibe Anleitungen um euch zu helfen.