Quad, Hexa, Octacore Smartphoneprozessor – Die Unterschiede erklärt

Anleitungen

In Smartphones werden aktuell viele verschiedene Prozessoren verbaut. Nicht nur die Hersteller und die Leistung in Ghz unterscheiden sich, sondern auch die Anzahl der Prozessorkerne. Oft kommt es hier zu großer Verwirrung und es kann nicht mehr entschieden werden, was für mich den jetzt die beste Wahl ist.

Was ist der Unterschied zwischen den Prozessoren. Heißt viele Kerne auch viel Leistung ? In diesem Artikel möchte ich euch die Unterschiede näher bringen. Ich werde die Vor- und Nachteile einiger verschiedener Prozessoren aufzeigen und erklären.

 

Quadcore Prozessor – 4 Kerne

 

Ich werde die Quadcore Prozessoren als Beispiel verwenden um euch auch das Aufteilen verschiedener Kerne in Gruppen zu erklären. Auch Prozessor Cluster genannt. Viele Hersteller benutzen Prozessor Cluster um die Smartphones effizienter zu machen.

 

Ohne Cluster – Keine Bündelung in Gruppen

Ein sehr bekannter und auch leistungsstarker Quadcore Prozessor ist der Snapdragon 820/821 von Qualcomm. Verbaut wird der Snapdragon im sehr guten ZUK Z2 Pro oder auch im Leistungsmonster OnePlus 3T

Quadcore Prozessoren bestehen wie der Name schon sagt aus 4 Kernen. Beim Snapdragon 820/821 takten alle Kerne mit der gleichen Geschwindigkeit. Um Strom zu sparen werden einzelne Kerne abgeschaltet oder die Leistung verringert.

Vorteil

  • Hohe Leistungsfähigkeit durch 4 gleich getaktete Kerne
  • Multitasking

Nachteil

  • Stromverbrauch bei Last
  • Standby Zeit geringer

 

Mit Cluster – Bündelung der Kerne in Gruppen

 

Apple verbaut auch Quadcore Prozessoren, aktuell der Apple A10 Chip. Bei Apple sind die Kerne in zwei Gruppen unterteilt. Zwei Kerne sind für schnelle Berechnungen und maximale Leistung ausgelegt und somit höher getaktet. Die anderen zwei Kerne sind niedriger getaktet und werden dann aktiv wenn sich das Smartphone im Standby befindet. Auch bei einfachen Aufgaben wie z.b. Surfen oder Musikhören sind nur die niedrig getakteten Kerne aktiv.

Vorteil

  • geringe Stromaufnahme bei normaler Nutzung des Smartphones
  • längere Standbyzeiten
  • kleinere Akkus können verbaut werden, somit schnelleres Aufladen des Smartphones

Nachteil

  • höherer Programmieraufwand für Entwickler von Apps. Die Entwickler müssen die Aufteilung der Kerne kennen und ihre Apps anpassen.
  • Weniger Leistung, nicht alle Kerne sind auf Performance ausgelegt.

 

 

 

Hexacore Prozessor – 6 Kerne

 

Bei Hexacore Prozessoren mit 6 Kernen gibt es keine mehr ohne Cluster. Auch hier nehme ich den Prozessor von Qualcomm als Beispiel. Der Qualcomm Snapdragon 650 ist ein Hexacore Prozessor der in vielen Smartphones zu finden ist.  Bei Hexacore Prozessoren sind meistens zwei Cluster vorhanden, ein Cluster mit 2 Kernen für Höchstleistung und 4 Kerne die niedriger getaktet sind.

Vorteile

  • 4 Kerne für Multimedia und Multitasking.
  • Niedriger Stromverbrauch im Standby und bei einfachen Aufgaben

Nachteile

  • Nur zwei Höchstleistungskerne. Diese müssen um an die Leistung eines ungeclusterten 4 Kerners zu kommen sehr hoch getaktet sein.

Hexacore Prozessoren werden oft in Mittelklasse Smartphones verbaut, um ein gutes Gleichgewicht zwischen Leistung und Akkuverbrauch zu haben.

 

Aufteilung der Prozessorkerne

Aufteilung der Prozessorkerne

 

Snapdragon 650 Hexacore, aufgeteilt in 2 Cluster

Snapdragon 650 Hexacore, aufgeteilt in 2 Cluster

 

Octacore Prozessor – 8 Kerne

 

Octacore Prozessoren haben 8 Kerne. Ähnlich wie bei Hexacore sind diese in Cluster aufgeteilt. Octacore Prozessoren sind in der Regel in zwei Cluster aufgeteilt mit je 4 Kernen. Bei Bedarf lassen sich aber auch alle Kerne auf einmal nutzen. Durch die Clusterung in 4 Kern Gruppen ist mehr Leistung vorhanden als in Hexacore Prozessoren. Es handelt sich bei Octacore Prozessoren immer um 2 Cluster die gleich getaktet sind. Allerdings hat jedes Cluster einen eigenen Fokus (Big-Little-Architektur). Ein Cluster ist auf Leistung ausgelegt und das andere auf Energieeffizienz.

Vorteile

  • Höhere Leistung als Hexacore
  • Gute Multitasking Fähigkeit. Gegenüber den Hexacore Prozessoren stehen 2 Cluster für Apps zur Verfügung. Je nachdem wie viel Arbeitsspeicher das Smartphone hat, können mehr Apps gleichzeitig geöffnet werden.
  • Stromsparend bei geringer Nutzung

Nachteile

  • Der Akkuverbrauch ist bei Last höher, es werden größere Akkus benötigt.

Ein sehr gutes Beispiel für einen effektiven Octacore Prozessor ist der aktuelle Mediatek Helio P20, verbaut im Umi Plus E. Der Helio P20 hat ein sehr effektives Energiemanagement und hat dadurch in Kombination mit einem guten Akku  lange Laufzeiten erreichen.

 

In unten stehenden Bildern ist nochmal zu sehen was es mit der Big-Little-Architektur auf sich hat. Sie kommt sowohl bei 4,6,8,10 Kernen zum Einsatz. Aktuelles Maß der Dinge ist der neue Mediatek X27 Decacore(10Kern) Prozessor, verbaut im UMI Z

 

Samsung S7 Octacore

Samsung S7 Octacore

 

 

Mediatek X27 Deca Core Prozessor

Mediatek X27 Deca Core Prozessor

 

 

 


Weitere Artikel





Beitrag teilen



Hi, mein Name ist Florian. Ich bin schon von Kind an technikbegeistert. Wenn ich nicht gerade am PC bastel oder einen neuen Quadcopter fliege, teste ich neue Handys und alles möglich an Technikgagdets.