Blackview R6 im Test – Ein gutes Einsteiger-Smartphone

Blackview

Exklusiver Rabattcode: TH-Blackview | Dadurch kostet das Blackview R6 nur noch 109,- EURO. Preis ohne Rabatt 115,- EURO!
(aktualisiert: 11.02.2017)

Im Dezember 2016 hat Blackview das R6 veröffentlicht und wir konnten es bereits für euch testen. Das Blackview R6 ist ein 5.5 Zoll Smartphone in der Einsteigerklasse um ca. 100 EURO. Mit 3GB RAM, 32GB Speicher und einer MediaTek MTK6737T CPU braucht sich das R6 aber keineswegs vor der Konkurenz zu verstecken. Die Leistungsfähigkeit des Blackview R6 liegt über dem Sony Xperia E5 oder dem Samsung Galaxy J5.  Eine Übersicht der schnellsten Smartphones findet ihr übrigens in diesem Beitrag: AnTuTu Benchmark Liste – Die schnellsten Smartphones in der Übersicht

 

Testergebnis

[rwp-review id=“0″]

 

 

Preisvergleich

 

109,- €

Rabattcode: TH-Blackview

zollfrei

Empfehlung

116,- €


zollfrei

110,- €


zollfrei

 

Meine Erfahrungen mit GearBest und dem Import aus China könnt ihr in meinem Blog Artikel nachlesen | Meine Erfahrungen mit GearBest und dem Import aus China

 

Technische Daten

BetriebssystemAndroid 6.0
CPUMediaTek MTK6737T - 1.5GHz, Quad Core
RAM3GB
Speicher (intern)32GB
Speicher erweiterbarMicroSD bis 32GB
Display5.5 Zoll IPS, 1920 x 1080
Grafikchip (GPU)Mali-T720
Akku3000mAh
Kamera13.0 MP
Frontkamera5.0 MP
LTEJa - Auch LTE Band 20 steht zur Verfügung
FingerabdrucksensorJa
SIM KarteDual Micro SIM
Belecuhtete SensortastenNein
Hinweis-LEDNein
3.5mm KlinkenanschlussJa
Gewicht191g
Abmessungen15.20 x 7.72 x 1.00 cm
AnTuTu Score40006

 

Design und Verarbeitung

Der aus Metall gefrässte Mittelrahmen ist sehr sauber verarbeitet und verleiht dem R6 einen hochwertigen Eindruck. Unser Testgerät in der Farbe „Champagne“ gefällt uns sehr gut, allerdings unterscheidet sich der aus Plastik verwendete Akkudeckel minimal zur Farbe des Mittelrahmen aus Metall. Kameralinse, Fingerabdrucksensor, Ladebuchse sind sauber eingearbeitet und die seitlichen Tasten am Mittelrahmen wirken hochwertig mit einem schönen Druckpunkt. Die Sensortasten reagieren präsize, sind aber nicht beleuchtet. Für ca. 100 Euro ist das Blackview R6 gut verarbeitet und hat ein schickes Design.

 

 

Display

Eine Auflösung von 1920 x 1080px bei einer Displaygröße von 5.5 Zoll sorgt für eine Pixeldichte von 480dpi. Diese hohe Pixeldichte ist keineswegs Standard in der Preiskategorie um 100,- EURO und sorgt für eine gestochen scharfe Anzeige. Der Touchscreen reagiert präzise und schnell. Es können bis zu 5 Berührungspunkte gleichzeitig registriert werden. Seine Schwächen hat das Display bei der Helligkeit und bei der Farbtreue. Je nach Blickwinkel lässt sich ein Gelb- bzw. Blaustich erkennen. Dieser lässt sich nur bedingt per MiraVision korrigieren. Die maximale Displayhelligkeit könnte nach unserem Geschmack auch etwas heller sein. Das Display wird ab Werk mit einer Schutzfolie geschützt.

 

 

Leistung

Im Blackview R6 befindet sich ein MTK6737T von MediaTek. Der Quad Core Prozessor mit 1.5GHz wird von nennenswerten 3GB RAM unterstützt. Durch den höhreren Arbeitsspeicher ist das R6 auch sehr gut für Multitasking Anwedungen, im Vergleich zu seinen Konkurenten in der selben Preisklasse, geeignet! Von den angegebenen 32GB ROM können 26,50GB verwendet werden. Sollte der Speicherplatz nicht ausreichen, so kann dieser per MicroSD Speicherkarte um bis zu 32GB erweitert werden. Beim A1 SD Benchmark erreicht der interne Speicher des R6 beachtliche Lese- und Schreibraten. Lesend 196MB/s und schreibend 75MB/s schlagen im Benchmark zu Buche und können sich sehen lassen.

A1 SD Benchmark

AnTuTu Benchmark

Geekbench Score

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Sachen AnTuTu Score befindet sich das Blackview R6 mit knapp über 40000 Punkten im Bereich seiner Preiskonkurenten (Xiaomi Redmi 3S). Beim Geekbench Benchmark kommt der MTK6737T auf 621 Punkte beim Single-Core Test und die Multi-Core Score beträgt 1651 Punkte. Alle getesteten Apps ließen sich zügig und ohne das Gefühl warten zu müssen, öffnen und bedienen. Seine Schwächen hat das Blackview R6 im 3D Bereich. Jemand der sein Smartphone zum Zocken verwendet, sollte sich nach einem leistungsstärkeren Smartphone umsehen.

 

Kamera

Eine 13 Megapixel mit Dual LED Blitz sorgt bei guten Licht für ordentliche Bilder, allerdings lässt die Qualität der Bilder stark nach, wenn das Licht weniger wird. Bei guten Lichtverhältnissen wird zügig fokusiert und schnell ausgelöst. Bei schlechten Lichtverhältnissen dauert es oftmals zimelich lange bis der Fokus gesetzt wurde und die Auslösezeit ist teilweise etwas träge. Meistens werden mehrere Versuche für ein scharfes Bild bei mäßigem Licht benötigt. Dadurch geht der Versuch eines schnellen Schnappschusses meistens in die Hose. Die Frontkamera macht farbarme, unscharfe Bilder und ist alles in allem enttäuschend.

 

 

Konnektivität / Empfang

Das R6 verfügt über zwei  SIM Karten-Slots und einen Micro SD Karten Slot. Somit können 2 SIM Karten gleichzeitig genutzt werden und eine MicroSD Karte zum erweitern des Speichers verwendet werden.  Der interne Speicher von 32 GB (26 GB verwendbar) kann dadurch um 32 GB erweitert werden. Es können die Wireless-Standards 802.11 b/g/n empfangen werden. Im Test war der Empfang etwas besser als von einem Samsung Galaxy S5 Mini.
Es werden alle benötigen 2G/3G/4G Netze empfangen, entgegen einigen anderen chinesischen Herstellern werden auch die in Deutschland benötigten LTE Bänder (Band 3, 7 und 20) unterstützt. Der Empfang ist bei uns immer gut gewesen.

 

Akku

Im Blackview R6 ist ein Akku mit einer Kapazität von 3000mAh mit dem man bei normaler Nutzung auf jeden Fall über den Tag kommt. Bei intensiver Nutzung schafft man es allerdings auch, dass der Akku nach 4 – 5 Stunden leer ist. Geladen wird die Batterie per MicroUSB. Ein Stromadapter dafür befindet sich im Lieferumfang. Es dauert etwas mehr als 2 Stunden, bis der Akku vollständig geladen ist. Der Akku kann, obwohl sich das Backcover entfernen lässt, nicht einfach ausgetauscht werden.

 

 

Testergebnis

[rwp-review id=“0″]

 

 

Lieferumfang

 

 

Preisvergleich

 

109,- €

Rabattcode: TH-Blackview

zollfrei

Empfehlung

116,- €


zollfrei

110,- €


zollfrei

 

Meine Erfahrungen mit GearBest und dem Import aus China könnt ihr in meinem Blog Artikel nachlesen | Meine Erfahrungen mit GearBest und dem Import aus China


Weitere Artikel





Beitrag teilen



Tobias Hartmann
Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung berichte ich euch über Smartphones, Tablets & Notebooks aus China, versuche euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen und schreibe Anleitungen um euch zu helfen.