tobias-hartmann.net - IT Blog

McAfee Agent 5.0 für Sysprep vorbereiten

9. Mai 2016

mcafee_agent_sysprep

Der McAfee Agent kann auf einem Image, welches später auf mehreren Systemen verteilt wird, installiert werden. Man muss allerdings beachten, dass man den Registryschlüssel AgentGUID vor dem Verteilen bzw. Ausführen von Sysprep löscht.

 

Bei Clients mit selber AgentGUID treten folgende Probleme / Situationen auf. Deshalb ist es notwendig die GIID aus der Registry zu löschen um den Agent neu mit dem ePO kommunizieren zu lassen.

  • geklonte Systeme (z.B. Acronis True Image) haben die selbe AgentGUID in der Registry
  • Client-Eigenschaften im ePO (ePolicy Orchestrator) werden überschrieben
  • Neu installierte Systeme tauchen nicht in der ePO Systemumgebung auf
  • Clients rufen keine Richtlinien ab
  •  Clients können nicht mit dem ePO Server kommunizieren
  • Clients verschwinden aus der Systemumgebung des ePolicy Orchestrator

 

Bei den Vorgängerversionen konnte man den Registryschlüssel noch manuell aus der Registry entfernen. Seit der Version 5.0 funktioniert dies nicht mehr.

 

McAfee Agent 5.0 richtig in ein Image integrieren

  1. Unmittelbar bevor man Sysprep ausführt, muss folgender Befehl über die Kommandozeile ausgeführt werden
  2. maconfig.exe -enforce -noguid

Hinweis:
Die AgentGUID wird bei der nächsten Agent-to-Server Kommunikation neu angelegt, deshalb ist es wichtig, dass ihr im Anschluss sofort Sysprep ausführt.

 

Die maconfig.exe findet ihr in einem der folgenden Verzeichnisse. Je nachdem ob der Agent von 4.x auf 5.x geupdatet wurde oder ob es eine frische Agentinstallation war.

  • C:\Program Files\McAfee\Agent\
  • C:\Program Files\McAfee\Common Framework\
  • C:\Program Files (x86)\McAfee\Common Framework

 



Ähnliche Artikel