tobias-hartmann.net - IT Blog

CBN CH6640E – Portfreigabe / NAT Typ ändern

27. November 2013

cbn Logo

Hier erkläre ich euch in einer kurzen Anleitung wie ihr Port forwarding bei einem cbn CH6640E von Kabel Deutschland konfiguriert. Die meisten von Euch möchten wahrscheinlich den unbeliebten Status bei Online Games  “NAT Typ Strikt” los werden. Meine Angaben sind natürlich nur Beispielangaben und ihr müsst diese natürlich durch Eure gewünschten Ports und IP Adressen ändern.

 

Warum Ports weiterleiten? (Onlinegames)

Heutzutage bieten die meisten Spiele/Konsolen einen Online/Multiplayer-Dienst an. Bei diesen Onlinediensten (Multiplayer, Shop, DLC usw) findet die Übertragung meistens über spezielle Ports statt. Um diese Dienste und Features nun eingeschränkt nutzen zu können, müssen die Ports über die das Spiel kommuniziert weitergeleitet (“freigegeben”) werden.

Oftmals wird hier fälschlicherweiße der Begriff “freigeben” verwendet. Ja, die Ports werden auf eine Art und Weiße schon freigeschaltet, aber dies nur für einen bestimmten PC im Netzwerk. Hier spricht man deshalb von weiterleiten, weil der ein- bzw. ausgehende Datenverkehr über diverse Ports nur für einen bestimmten PC im Netzwerk freigeschaltet wird.

 

Voraussetzungen

Eigene IP Adresse unter Windows anzeigen

– Die Ports für das gewünschte Spiel oder Anwendung findet ihr entweder auf meiner Homepage oder über die Googlesuche

– Stellt sicher, dass sich kein 2. Router im Netzwerk befindet, ansonsten kann es durchaus sein, dass er NAT Status “Strikt” bleibt.

– Überprüft, ob eine Software Firewall (Windows, Avira, Kaspersky, Norton, Avast, usw) den Zugriff ggf. blockieren könnte. Zu Testzwecken würde ich die Firewall nach dem Portforwarding komplett deaktiveren, um zu überprüfen, ob die Security Software die “Blockade” ist. So könnt ihr sehen ob die Software Firewall Einfluss auf das Spiel oder den Dienst hat.

– Gerade bei mobilen Internetzugängen (UMTS, LTE) kommt es immer wieder zu Problemen beim Portforwarding. Oftmals bietet der mitgelieferte Router zwar die Option des Portforwardings, eine Konfiguration bringt aber oftmals nicht die gewünschte Änderung .  Stellt deshalb sicher ob euer Provider Portforwarding und ähnliche Features bei einem mobilen Zugang wie z.B. LTE unterstützt. Weitere Informationen –> Vodafone B1000 LTE – Portfreigabe / Portforwarding

 

Zugriff auf den Router

– Browser öffnen | IP des Routers in die Adresszeile eingeben 192.168.0.1

– Login mit den geänderten Anmeldedaten oder per Default Login

  • Benutzer: admin
  • Kennwort: password

 

Portforwarding bei dem CBN CH6640E

– Gateway | Erweitert | Weiterleitung

cbn_ch6640e_1

 

Hinzufügen | Tragt bei Extern und Intern jeweils die selben Ports bzw. Portbereiche ein. Wichtig ist der rotmarkierte Bereich. Hier müsst ihr die IP Adresse des PCs (Playstation oder Xbox) eintragen, für den der Nat Typ geändert werden soll. Es darf nicht wie auf dem Bild zu erkennen die 192.168.0.1 sein, weil diese IP bereits vom Router belegt wird.

cbn_ch6640e_2

 

Lokale IP-Adresse: Hier muss dein PC/Konsole gewählt werden oder manuell die IP deines PCs oder der PS3/Xbox eingetragen werden . Je nach dem ob das Spiel auf dem PC oder auf der Konsole läuft! z.B. 192.168.0.2

Extern (Startport / Endport): Hier wird der Port angegeben. Oftmals kommuniziert ein Spiel über mehrere Ports oder ganze Portbereiche. Für einzelne Ports solltet ihr mehrere “Regeln” anlegen und einen Portbereich könnt ihr in der Regel wie folgt angeben. (27014 – 27050) in meinem Beispiel: Startport: 27014 – Endport 27050

Intern (Startport / Endport): Hier ist das Selbe wie unter Extern einzutragen. Also ebenfalls der Portbereich Startport: 27014 – Endport 27050 (27014 – 27050)

Protokoll: Hier muss der Protokol-Typ gewählt werden. Entweder TCP oder UDP (Wird auf den Seiten wo ihr die Ports findet immer mit angegeben) z.B. TCP

 

Falls die Probleme mit dem NAT Typ weiterhin bestehen

 

Demilitarized Zone (DMZ)

Einige Router für den Heimgebrauch bezeichnen die Konfiguration eines Exposed Host fälschlicherweise als „DMZ“. Dabei kann man die IP-Adresse eines Rechners im internen Netz angeben, an den alle Pakete aus dem Internet weitergeleitet werden, die nicht über die NAT-Tabelle einem anderen Empfänger zugeordnet werden können. Dieses Verfahren stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Es eignet sich eher für die Fehlersuche, um temporär den Einfluss der Firewall zu umgehen, etwa bei Problemen mit bestimmten Datenverbindungen. Eine Portweiterleitung der tatsächlich benutzten Ports ist dem vorzuziehen. (Quelle: wikipedia.org)

Die meisten Router bieten die Möglichkeit ein Gerät aus dem Netzwerk in eine DMZ aufzunehmen. Ihr könnt zu Testzwecken euern PC oder auch Konsole in die DMZ aufnehmen, allerdings auf eigene Gefahr! Dazu tragt ihr bei einem D-Link und Vodafone Router die IP Adresse des Gerätes in das dementsprechend dafür vorgesehene Textfeld ein. Bei einer FritzBox nennt sich die “Pseudo DMZ” Exposed Host! Bei der Fritzbox findet ihr die Konfiguration dafür unter Einstellungen | Internet | Freigaben und bei “Freigabe aktiv für” wählt ihr Exposed Host.

 

Probleme bei der Portweiterleitung?

Schickt mir einen Screenshot von eurer Routerkonfiguration und ich zeige euch wo ihr welche Daten eintragen müsst. Nutzt dazu bitte das E-Mail Formular in diesem Beitrag:

 

 

Die besten WLAN Repeater

 

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E - Dual-WLAN AC + N bis zu 1.300 MBit/s 5 GHz + 450MBit/s 2,4 GHz
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite des WLAN-Netzes, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern (Funkstandards 802.11ac/n/g/b/a)
  • Neueste Dual-WLAN AC + N-Technologie mit bis zu 1.300 MBit/s (5 GHz) + 450 MBit/s (2,4 GHz) gleichzeitig
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2 (802.11i)
AngebotBestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS)
7527 Bewertungen
AVM FRITZ!WLAN Repeater 310 (300 Mbit/s, WPS)
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite des WLAN-Netzes, kompatibel zu allen gängigen WLAN-Routern (Funkstandards 802.11n/g/b)
  • High-Speed-WLAN N mit bis zu 300 MBit/s (2,4 GHz-Band) für den kabellosen Hochgeschwindigkeitszugang
  • Einfache WLAN-Einrichtung per Knopfdruck über WPS (Wi-Fi Protected Setup), maximale WLAN-Sicherheit mit WPA2 (802.11i) WPA und WEP (128/64)
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3
TP-Link TL-WA854RE WLAN Extender (300Mbit/s, WPS)
  • Der Extender-Modus verstärkt das WLAN-Signal in zuvor unerreichbare oder schwer zu verkabelnde Bereiche
  • Kleines Gehäuse, einfach an der Steckdose anzubringen
  • WLAN-Datenrate von 300Mbps, ideal für Videostreaming, Online-Gaming und VoIP
AngebotBestseller Nr. 4Bestseller Nr. 4
NETGEAR EX2700-100PES N300 Universal WLAN Range Repeater (300Mbit/s, LAN-Port, WPA) weiß/grau
  • WLAN mit bis zu 300 Mbit/s
  • Externe Antennen für bessere Leistung
  • Praktisches Wandsteckdosen-Design
AngebotBestseller Nr. 5Bestseller Nr. 5
TP-Link TL-WA850RE WLAN Repeater (Internationale Version, 300 Mbit/s, LAN Port, WPS) weiß
2133 Bewertungen
TP-Link TL-WA850RE WLAN Repeater (Internationale Version, 300 Mbit/s, LAN Port, WPS) weiß
  • Internationale Version mit Webinterface, Schnellinstallationsanleitung und Verpackung in englischer Sprache
  • Der Repeater-Modus verstärkt das WLAN-Signal in zuvor unerreichbare oder schwer zu verkabelnde Bereiche problemlos
  • Superkleines Gehäuse, einfach an der Steckdose anzubringen, kein Platz zum Abstellen erforderlich

Letzte Aktualisierung am 12.11.2016 um 16:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Artikel

  • Oni

    Bei mir gibt es das Untermenü „Erweitert“ nicht.

    • dubistkeinberliner

      Du musst erst IPV6 deaktivieren lassen.

      • CriisTaLHD

        wie geht das ???

        • Die Umstellung auf IPv4 wegen der Portweiterleitung bei dem CBN CH6640 muss dein Provider (Kabel Deutschland?! ) vornehmen. Also anrufen mit der Bitte, dass sie dich auf IPv4 umstellen sollen, wegen den Portweiterleitungen.

          • Julian G.

            Gibt es da einen Nachteil ?

            • Nein 😉 🙂

              • AndreS

                Habe trotz Portforwarding und fester IP strikte Nat… Hat der Ch6640 überhaupt einen exposted Host? jemand eine Idee? komme echt nicht mehr weiter

  • Hannes

    Wie kann die die Portfreigabe für 2 Konsolen machen? Es funktioniert nicht bei mir, er sagt immer Überschneidung der Portnummer weil ich ja 2 mal die gleichen Portseingebe nur mit jeweils 2 IP Adressen…
    bei mir hat es funktioniert nat typ ist jetzt auf offen.. aber bei meinem Bruder nicht..

    Bitte um Hilfe : ))
    Danke schon im Voraus : )

    • Servus Hannes,

      du kannst in diesem Fall eigentlich nur eine Konsole in die DMZ aufnehmen und für die andere die Ports freischalten. In dem Fall wäre dann für die eine Konsole alles frei…..aber das ist die einzige Möglichkeit!

      Viel Erfolg 😛

  • Justus

    Hallo Tobias,

    danke schonmal für deine Arbeit hier!
    Ich habe das CBNModem von KD und dahinter eine Fritzbpx 3490 als WLAN Router und möchte von extern auf meine DS214Play zugreifen. Ich habe IPv4 einstellen lassen, Portweiterleitungen auf der Firtzbox via Diskstation eingestellt und auch den Bridgemodus für das CBN aktiviert.Soweit funktioniert die Verbindung von Modem-Router zur Diskstation, allerdings kann ich immernoch nicht von außen auf die DS zugreifen.
    Hier steht, dass man nicht die IP-Adresse mit der „.1“ eintragen soll. Welche denn dann? Um den Bridgemodus zu verwenden wird die IP des CBN auf 192.168.44.1 gestellt (seitdem funktioniert die Verbindung der Ports zwischen Modem-Router und DS).
    Man kann ja nur die letzte Ziffer ändern in dem EInstellungsmenü bei der Portweiterleitung. Aber meine DS hat eine andere Ziffer nach 192.168. als die 44 und umstellen lässt sich das nicht.
    Also noch einmal:
    Welche Ziffer stelle ich für die Portweiterleitung ein? (Mit der 1 und der 2 habe ich bereits erfolglos probiert)
    Grüße

  • samsistema

    Hallo, ich habe meine PS3 via LAN Kabel an das cbn ch6640e Modem/Router angeschlossen.
    Ich habe bereits alle Ports, die für das PS3 Network, GTA5 und MW3 benötigt werden, über den Router freigeschaltet. Meine PS3 IP ist 192.168.0.143 (fest eingestellt) und die entsprechenden Ports wie oben beschrieben habe ich so freigegeben. Beim Verbindungstest meiner PS3 bekomme ich immernoch Nat-Typ 2 und beim Download/Upload kommt nur – , also keine Gescwindigkeit angezeigt. Zudem steht dann unten im Lauftext, das der Router vermutlich keine IP Fragmente unterstützt und ich mich an den Routerhersteller wenden soll. Der wusste über überhauptnichts bescheid. Der meinte ic soll mal bei Kabel fragen ob ich von IPv6 auf IPv4 runterstufen kann. Was das ist konnte er mir nicht erklären. Kabel Deutschland hat mich wieder an den Hersteller verwiesen. Naja. Soweit.
    Hat jemand eine Idee???

    Danke im Vorraus

    Lg Sam

    • Servus Sam,

      sieht ja schon mal nicht so schlecht aus. Der Hinweis mit der IP Fragmentierung hat nichts mit NAT zu tun, kann allerdings auch zu Verbindungsproblemen führen. Verwendest du den CBN CH6640 als Router und Modem oder hast du ein separates Modem bzw. Router?

      Kannst du eine Einstellung zum MTU Wert im CH6640 finden? Dieser hat mit der IP Fragmentierung zu tun. Dieser ist bei der PS3 vermutlich auf 1500 gesetzt!?

      Informier dich mal zusätzlich über den Bridge Mode bei Kabel Deutschland.

      Grüße
      Tobi

      • samsistema

        Danke schonmal für die Antwort,
        ja ich benutze das CBN CH6640 als Modem und Router, sprich die W-Lan funktion wurde von Kabel Deutschland freigeschaltet.

        Heißt der Bridge mode nicht dann, dass mein Router die W-Lan funtion abschaltet?
        Ich finde leider keine Einstellung zum MTU Wert im CH6640.

        Hast du eine Idee wo man die findet?

        Lg Sam

  • awdd

    bei mir gibs kein gateaway

  • Knolle85

    Ich bekomme auf meiner PS4 die Fehlermeldung „WS-37397-9“.

    Ein Lösungsvorschlag wäre die Portnummern „80, 443, 3478, 3479, 3480 und UDP: 3478, 3470“ zu öffnen.

    In dem Screenshot den ich hier sehe sind jedoch andere Bereiche markiert.

    Was stelle ich nun mit diesen oben genannten Portnummern an?

    • Hallo Knolle85,

      erstmal eine allgemeine Info: Jede Anwendung (Game) hat seine eigenen unterschiedlichen Ports. Es kommt also drauf an, für welche Anwendung du Ports weiterleiten willst! Demnach sind es immer unterschiedliche Portnummern.

      Die Ports sind die richtigen. Du trägst es z.B. folgendermaßen ein:

      Unter lokale Adresse muss die IP deiner PS4 stehen!

      Intern:
      Startport: 3478
      Endport: 3478

      Extern:
      Startport: 3478
      Endport: 3478

      Protokoll: TCP

      Grüße
      Tobias

  • Tom Bichta

    Bei mir steht nur Mac weiterleitung 🙁

    • Ketzerfriend

      Dito. Ein Menüpunkt für die reine Weiterleitung auf IP-Basis existiert überhaupt nicht. Mal gucken, ob es mit dem MAC-basierten Kram geht. Müsste nur noch rausfinden, wo ich in Win10 die MAC-Adresse meines Ethernetanschlusses am PC nachschlagen kann…

      • Servus Ketzerfriend,

        über den Befehl cmd die Kommandozeile / Eingabeaufforderung öffnen. Danach ipconfig /all eingeben. Dort wird dir unter Physikalische Adresse die MAC Adresse ausgegeben!

        Grüße
        Tobi

        • Ketzerfriend

          Jo, danke, hab’s mittlerweile selber rausgefunden, aber einigen Googlern da draußen wird das sicherlich weiterhelfen. 😉

          Vielen Dank für den Artikel!
          -Ketz.

  • Stefan

    Danke, sehr hilfreich, gerade für Leute, denen der TECHNISCHE Kundendienst von Kabel Deutschland / Vodafone nicht helfen kann…

  • Denniz1337

    Heyho, ich hab das cbn CH7466CE und da ist es ganz anders. Ich hab keine ahnung was ich da machen soll.. bitte um hilfe! 😀

    • Servus Denniz1337,

      bitte lass mir Screenshots zur Konfiguration des CH7466CE zukommen 🙂

      Danke dir!

      Tobi

      • Andi S

        Beim CH7466CE liegts dran, dass dieser auf IPv6 läuft, auch wenn die eigene IP von draußen mit v4 erkannt wird, dazu am besten kurz bei Support anrufen, die könnens dann innerhalb eines Tages freischalten lassen, danach hast unter „Erweitert“ neue Menüpunkte für Port Forwarding und Dyn Dns

        • Danke Andi! Dieser Tipp wird einigen Besuchern weiterhelfen.

  • Dominik

    sehr guter beitrag hat mir sehr weitergeholfen

  • CaBe Rinha

    hallo, habe den cbn router ch6640e und bin Ihren Anweisungen gefolgt. Komme jedoch gar nicht dazu intern und extern auszuwählen, da mir nur MAC-Weiterleitung in der Liste anzeigt wird?!
    Kann ich das irgendwie ändern?

    • Hallo CaBe Rinha,

      anstatt der IP Adresse musst du seit einem Firmware Update des CBN Routers die MAC Adresse verwenden. Funktioniert laut ein paar Besuchern meiner Seite ebenfalls.

      Unter Windows kommst du per Eingabeaufforderung (cmd) –> ipconfig /all an die MAC Adresse (Physische Adresse).

      Grüße

      Tobi

  • dodo

    Start/Gateway/Erweitert/Weiterleitung<— Das hier gibt es bei mir nicht?!
    Was kann ich tun?

    • Hallo Dodo,

      kannst du den Punkt MAC Weiterleitung finden?

      Grüße
      Tobi