Opera 11 ist fertig und verfügbar

Browser

Seit wenigen Stunden steht die elfte Ausgabe des Opera-Browser in der finalen Version zum Download bereit. Gegenüber den vorherigen Beta-Versionen und Release Candidates hat sich kaum etwas verändert, die Liste der Neuerungen gegenüber Version zehn ist dafür umso länger.

Auffälligste Änderung ist die Gruppierung von Tabs, Nutzer können ab sofort Tabs nach eigenen Vorlieben Gruppieren und somit die Übersichtlichkeit bei vielen geöffneten Seiten erhöhen. Die Bedienung des Browsers soll mit neuen Mausgesten ebenfalls vereinfacht werden, ein integriertes Tutorial soll beim Erlernen dieser Gesten behilflich sein.

Aber auch bei den Plug-Ins hat das Entwicklerteam Hand angelegt. Neben einer Überarbeitung des Katalogs können Nutzer vorgeben, wann welches Plug-In ausgeführt werden soll und wann nicht, um die Geschwindigkeit des Browsers zu erhöhen. Über die neue Auto-Update-Funktion wird nun nicht mehr nur noch Browser-Updates, sondern auch nach neuen Versionen der installierten Plug-Ins gesucht.

Weitere Komfort-Verbesserungen betreffen den überarbeiteten Mail-Client und die neue Lesezeichenleiste. Zur Erhöhung der Sicherheit beim Surfen informiert die Adressleiste nun über Sicherheitsmerkmale der aufgerufenen Seite.

Aber auch „unter der Haube“ hat sich einiges getan, unter anderem wurden weitere HTML5-Merkmale implementiert und die Geschwindigkeit des Browsers erhöht. Die finale Version von Opera 11 kann wie gewohnt über unser Download-Archiv oder direkt über die Opera-Homepage bezogen werden.

  Opera 11.0 - Windows (8,9 MiB, Sonstiges, 486 hits )

  Opera 11.0 - Mac OS X (13,2 MiB, Sonstiges, 471 hits )

Quelle: computerbase.de




Weitere Artikel



Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter IT-Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung versuche ich euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen, schreibe Anleitungen zu diversen IT-Themen und berichte euch über Smartphones & Tablets aus China.