iPhone 5 und iPad 2: Erste Feldtests in Kürze?

Apple iPhone

Der folgende Code-Ausschnitt aus dem aktuellen iOS mag zwar unspektakulär und einfach aussehen, er hat es aber in sich:

Es handelt sich hier nämlich um Apple’s hauseigene Umgehung der iPhone-/iPad-/iPod Touch Aktivierung via iTunes. Noch nicht veröffentlichte Hardware (siehe “_checkif_unreleased_hardware” im Code) muss so von den Testern nicht immer erst aktiviert werden, bevor die Betriebsversuche “in der Wildnis” starten können.
Genannt werden die Codenamen iPhone3,2 und iPhone3,3, sowie ein iProd2,1 (Auch im iOS 3.2 gab es erste Code-Referenzen auf diese drei Produkte).
Der Codename iPhone3,1 tauchte erstmals im März 2009 auf und entpuppte sich 15 Monate später als iPhone 4. Das iProd1,1 dagegen wurde im Lauf der Testphase in iPad1,1 umbenannt und als iPad vorgestellt. Könnte iProd2,1 also der Codename für die berüchtigte Mini-Version des iPad 2 sein?

Die aktuellen Gerüchte zu einem kommenden CDMA-iPhone werden durch das hier bereits eingetragene iPhone-Duo 3,2 und 3,3 deutlich bestärkt. Zusätzlich gibt die Tatsache, dass die Versionsnummer nicht auf 4,1 bzw. 4,2 geändert wurde, Anlass zur Annahme, dass es sich beim iPhone 5 hauptsächlich um kleinere Hardware-Updates handeln wird.

Quelle: iphone-news.org




Weitere Artikel



Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter IT-Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung versuche ich euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen, schreibe Anleitungen zu diversen IT-Themen und berichte euch über Smartphones & Tablets aus China.