Apple stellt Mac Pro mit bis zu 12 Kernen vor

Apple

Neben der iMac-Familie hat Apple heute wie erwartet auch die Mac-Pro-Linie in einer überarbeiteten Form präsentiert. Sie ist nun mit bis zu 12 physischen Prozessorkernen und bis zu 50 Prozent schnellerer Grafikleistung im Vergleich zur Vorgängerversion erhältlich.

Die neuen Mac Pro sind mit den neuesten Quad-Core- und Hexa-Core-Prozessoren aus Intels Xeon-Portfolio sowie mit neuer ATi-Grafik und optional gleich bis zu vier 512 GB großen Solid State Drives ausgestattet. Die Prozessoren bieten Taktraten von bis zu 3,33 GHz und verfügen über bis zu 12 MB L3-Cache. Als Standardgrafikkarte kommt eine Radeon HD 5770 mit 1 GB Speicher zum Einsatz. Als Build-to-Order-Option kann man aber auch eine Radeon HD 5870 mit 1 GB Speicher bestellen.

Der Mac Pro wird ab sofort mit zwei Mini DisplayPorts und einem Dual-Link-DVI-Port ausgeliefert. Der zusätzliche Mini-DisplayPort- Ausgang ermöglicht es beispielsweise zwei LED Cinema Displays ohne zusätzliche Grafikkarte oder Adapter anzuschließen. Der Dual-Link-DVI-Port unterstützt ältere DVI-basierende Displays mit einer Auflösung von bis zu 2.560 × 1.600 Pixel. Der neue Mac Pro soll im Laufe des August zu Preisen ab 2.399 Euro in den Handel kommen.

Quelle: computerbase.de



Weitere Artikel




Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter IT-Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung versuche ich euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen, schreibe Anleitungen zu diversen IT-Themen und berichte euch über Smartphones & Tablets aus China.