Neue Bilder und Video zu Apples „iPhone 4G“

Apple Mobile

Nachdem die Webseite Gizmodo über bisher nicht abschließend geklärte Umstände vor gut einem Monat in den Besitz eines fortgeschrittenen Prototypen des „iPhone 4G“ gelangt war, sind nun erneut Bilder und gar ein Video des für Juni erwarteten iPhone-3GS-Nachfolgers aufgetaucht.

Das in Südkorea für angebliche 5000 US-Dollar erworbene Gerät unterscheidet sich rein äußerlich kaum von dem Modell, das im April weltweit durch die Presse ging. Lediglich zwei Schrauben neben dem iPod-Dock-Connector sind in der Zwischenzeit verschwunden und anstatt einer undefinierten Speicherkapazität ziert das Gerät der Schriftzug „16 GB“.

[nggallery id=15]

Wesentlich interessantere Informationen sind indes zum Innenleben des Smartphones ans Tageslicht geraten. So weist alles darauf hin, dass das kommende iPhone denselben Apple-A4-Prozessor wie das iPad und über ebenfalls 256 MB Arbeitsspeicher verfügen wird. Angesichts der Tatsache, dass das iPad trotz 9,7-Zoll-Display gut zehn Stunden Akkulaufzeit bei Nutzung und einen Monat Standby-Zeit aufweist nicht unwahrscheinlich. Damit könnte Apple die aktuell klaffende Leistungslücke zu den Smartphonekonkurrenten aus der Android-Abteilung schließen und diesen auf Augenhöhe begegnen.

Mit einem bootfähigen iPhone OS ausgetattet war der Prototyp allem Anschein nach nicht, nur ein immer gleicher Diagnose-Screen (der es Apple im Zweifel ermöglichen sollte, die Quelle zurück zu verfolgen) ziert den Bildschirm des Handys.

Erwartet wird das iPhone der nächsten Generation zum Start der WWDC am 7. Juni.

Quelle: computerbase.de



Weitere Artikel





Beitrag teilen



Hi, ich bin Tobias – Gründer und seit 2009 begeisterter IT-Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung versuche ich euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen, schreibe Anleitungen zu diversen IT-Themen und berichte euch über Smartphones & Tablets aus China.