Details zur Asus „Ares“ HD 5970 aus erster Hand

Grafik

Die Radeon HD 5970 stellt derzeit ATis Speerspitze dar, wobei sich die Karte aus zwei vollwertigen RV870-GPUs zusammen setzt. Die Frequenzen sind dabei aber identisch mit denen der Radeon HD 5850. Asus ist dies anscheinend zu langsam, weshalb man auf der CeBIT die „Ares“ getaufte Produktlösung zeigt.

Dabei handelt es sich um das Modell, zu dem bereits vor einigen Tagen die ersten Daten ans Tageslicht gelangt sind. Im Grunde genommen ist es eine Radeon HD 5970, wobei Asus jedoch die GPU-Frequenz auf 850 MHz und den Speichertakt auf 2.400 MHz erhöht hat. Darüber hinaus wurde die Speicherausstattung von 1.024 MB auf 2.048 MB GDDR5 pro GPU erhöht, was schlussendlich auf werbewirksame 4 GB hinausläuft.

Das Kühlsystem fällt bei der Asus Ares HD 5970 um einiges wuchtiger als auf dem Referenzdesign aus. Um eine einwandfreie Stromversorgung gewährleisten zu können, müssen gleich zwei Acht-Pin- sowie ein Sechs-Pin-Stromstecker mit dem PCB verbunden werden, was inklusive dem PCIe-Bus bis zu 450 Watt ermöglicht. Der Wert sollte in der Praxis aber nicht annähernd erreicht werden.

[nggallery id=12]

Quelle: computerbase.de



Weitere Artikel




Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter IT-Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung versuche ich euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen, schreibe Anleitungen zu diversen IT-Themen und berichte euch über Smartphones & Tablets aus China.