Debian – Temperaturüberwachung mittels lm-sensors

Debian / Ubuntu Linux Tutorials

Verwendetes System: Debian 5.0 Lenny

Mittels ‚lmsensors‘ ist es möglich, Temperaturwerte diverser Hardwaresensoren auszulesen.
Das tool ’sensors-applet‘ macht es möglich, die Temperaturen in der Kontrollleiste anzeigen zu lassen.

Zu aller erst installiert man lm-senosors und das applet.

sudo aptitude install lm-sensors sensors-applet

Dann nach vorhandenen Sensoren suchen lassen:

sudo sensors-detect

Die aufkommenden Fragen können alle mit ‚YES‘ beantworten, bzw. das ganze ‚durch-ge-entern‘ werden.
Abschliessend bekommt man einen Hinweis, was in die /etc/modules eingetragen werden muss, damit lm-sensors nach einem reboot funktioniert.
Man kann es auch automatisch eintragen lassen, was ich allerdings nie mache.
Bei mir sieht das z.B. so aus:

To make the sensors modules behave correctly, add these lines to
/etc/modules:

#—-cut here—-
# Chip drivers
it87
coretemp
#—-cut here—-

Bevor ich nun diese beiden Einträge in die /etc/modules schreibe, teste ich erst einmal ob sich die Module laden lassen.

sudo modprobe it87
sudo modprobe coretemp

Kommt es dabei zu keinerlei Fehlermeldung, können die Ausgaben in die /etc/modules eingetragen werden.
Das sieht bei mir dann so aus:

# /etc/modules: kernel modules to load at boot time.
#
# This file contains the names of kernel modules that should be loaded
# at boot time, one per line. Lines beginning with „#“ are ignored.

it87
coretemp
lp
sbp2

Nun kann man die Ausgabe mal testen. Dazu auf dem Terminal einfach sensors ausführen:

sensors


Weitere Artikel




Hi, ich bin Tobias - Gründer und seit 2009 begeisterter IT-Blogger auf tobias-hartmann.net! Mit Begeisterung versuche ich euch bei alltäglichen IT Problemen zu unterstützen, schreibe Anleitungen zu diversen IT-Themen und berichte euch über Smartphones & Tablets aus China.